Autor Thema: Salticidae, Marpissa? Aus den Rheinauen => Marpissa cf. pomatia  (Gelesen 149 mal)

Horst Helwig

  • *
  • Beiträge: 210
Hallo liebe Spinnenfreunde,
die abgebildete Springspinne habe ich am 08.08.2019 in den Rheinauen bei Markolsheim im Elsass gefunden. Der Lebensraum ist ein kleiner vom Grundwasser gespeister Tümpel mit Schilfbestand. Die Gattung Marpissa erscheint mir sehr wahrscheinlich.
Kann mir da jemand weiterhelfen?
Viele Grüße
Horst
« Letzte Änderung: 2019-08-11 17:43:15 von Katja Duske »

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5024
Re: Salticidae, Marpissa? Aus den Rheinauen
« Antwort #1 am: 2019-08-11 13:18:45 »
Hallo Horst
Schön mal wieder hier im Forum ein paar Bildchen von Dir zu sehen! Ich würde schon sagen, dass es Marpissa ist, ein junges Männchen und für mich am ehesten Marpissa pomatia. Aber ich kenne nur M.muscosa, nivoyi und radiata von eigenem Erleben und so solltest Du die Meinung der Spezialisten abwarten ;-) Schöne Grüße in den warmen Süden
Sylvia

Horst Helwig

  • *
  • Beiträge: 210
Re: Salticidae, Marpissa? Aus den Rheinauen
« Antwort #2 am: 2019-08-11 14:46:47 »
Hallo Sylvia,
vielen Dank für die Antwort. Ich war gerade beim Fotografieren von Libellen, als ich das kleine Tierchen sah und dachte, das kann ich mir nicht entgehen lassen.
Herzliche Grüße aus dem heute sehr angenehm temperierten Süden
Horst

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 575
Re: Salticidae, Marpissa? Aus den Rheinauen
« Antwort #3 am: 2019-08-11 17:29:49 »
Interessanterweise ist ja M. pomatia von dort nachgewiesen, während M. radiata fehlt. Ich hatte auch das Bauchgefühl, dass das M. pomatia sein könnte.

Tobias