Autor Thema: Präepigynen  (Gelesen 63 mal)

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2414
  • neue E-Mailaddresse
Präepigynen
« am: 2019-08-17 01:59:41 »
Es ist interressant, wie Präepigynen aussehen, darüber gibt es auch nicht so viele Daten in der Literatur, da subadulte Tiere meist einfach weggeschmissen werden. Ich habe aber einige Exuvien subadulter Weibchen behalten, bei denen die Präepigyne + innere Strukturen erhalten sind. Ich denke, dass solche Daten bei der Bestimmung subadulter Tiere sowie bei eventuell bei der Phylogenetik der Gruppen helfen könnten, um Homologien evtl. zu erkennen, die später bei der komplizierter fertigen Vulva nicht so leicht erkennbar sind

Erstes Exemplar ist Alopecosa sulzeri, zweites Exemplar ist Scotophaeus scutulatus. Inbesondere bei Letzterer bemerkt man wie unterschiedlich die Präepigyne von der fertigen Epigyne aussieht

Simeon