Autor Thema: Dermacentor marginatus/reticulatus? => Dermacentor reticulatus  (Gelesen 1051 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3072
Servus,
eine Arbeitskollegin hat mir diese etwas über 5 mm große Zecke gestern mitgebracht, sie hat sie ihrem Hund am Sonntag 15.09.2019 entfernt. Vorher war sie mit ihm auf unterschiedlichen Wiesen spazieren gegangen, in der Nähe waren auch Schafe. Laut ihrer Aussage, war die Zecke nicht fest im Hund verbissen, bisher kannte sie nur den Holzbock an ihrem Hund.
Kennt sich wer mit diesen Arten aus? Ich bin jetzt rein habituel auf diese beiden Arten gestoßen, ohne aber wirklich eine Ahnung davon zu haben.
Wenn hier wer weiterhelfen kann, wäre super.
Fundort: Oberpfalz/Bayern auf ca. 500-600 müNN.
Gruß Jürgen
« Letzte Änderung: 2019-09-18 20:40:25 von Katja Duske »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3436
  • neue E-Mailaddresse
Re: Demacentor marginatus/reticulatus?
« Antwort #1 am: 2019-09-18 06:32:06 »
Bei der Gattung würde ich zustimmen. Universität Bristol haben da sine Sektion, die der Zeckenbestimmung gewidmet ist
Simeon

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3072
Re: Demacentor marginatus/reticulatus?
« Antwort #2 am: 2019-09-18 12:27:12 »
Die Seite ist ja genial Simeon!

Wenn ich mir die dorsale Ansicht der beiden Arten vergleiche, ist der Unterschied wohl die Anzahl der externen Sporen auf den Coxen. Hier hat lt. dieser Seite D. reticulatus je 2 Sporen, D. marginatus nur einen Sporn.
Bei diesem Tier hier kann ich nur einen Sporn pro Coxa erkennen, also müsste es sich doch um D. marginatus handeln?

Was meint ihr dazu?

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3072
Re: Demacentor marginatus/reticulatus?
« Antwort #3 am: 2019-09-18 13:06:03 »
Anscheinend gibt es auch andere bestimmungsrelevante Unterschiede, in dieser Diplomarbeit auf Seite werden die Dorne an der Palpenoberseite als Unterscheidungskriterien herangezogen, somit wirft das meine obige Vermutung wieder über den Haufen und es wäre dann eindeutig Demacentor reticulatus?

Hoffe, es hat hier noch wer eine Idee oder Meinung dazu.


Gruß Jürgen

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5287
Re: Demacentor marginatus/reticulatus?
« Antwort #4 am: 2019-09-18 14:02:11 »
 ;D willkommen im Zeckenreich...
Ich kenne eigentlich nur Ixodes ricinus und Dermacentor reticulatus gut (hatte aber auch schon bei entsprechenden Individuen I.hexagonus etc gesehen). D.reticulatus kommt inzwischen ja in weiten Teilen Deutschlands vor und unser Hund hatte in Brandenburg nach unseren Streifzügen oft mehr D.reticulatus im Fell als die I.ricinus. Dermacentor reticulatus kommt ja -entgegen der Vermutung, die dem Namen Auwaldzecke entspringt - nicht nur in feuchten Habitaten vor sondern sehr gut auch mit extrem trockenen Habitaten klar und ist dort auch entsprechend häufig.

Ich würde vom Aussehen her bei diesem Zeckenmann D.reticulatus vermuten. Bei den kleinen Spornen: entweder habe ich gerade ein Doppelseh- Problem (meine Augen werden leider immer schlechter) oder es sind wirklich zwei, die ich da sehe ... ABER D.marginatus kommt eben auch in Trockenhabitaten vor und sieht der reticulatus schon sehr ähnlich.... ich hatte von Berufs wegen ja viel mit Zecken zu tun und hatte damals auch Kontakt zu entsprechenden Fachleuten, die die Zecken bestimmen... das ist aber nun lange her...
Da Du so gute Fotos gemacht hast : guck doch mal wer bei Euch in BY die Zecken- Meldungen bearbeitet und da gibt es dann meist Leute die sie gut bestimmen können... oder frag mal in einer PN den Walter Pfliegler...
LG
Sylvia

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 794
    • Arachno site
Re: Demacentor marginatus/reticulatus?
« Antwort #5 am: 2019-09-18 15:41:43 »
For me it is clearly D. reticulatus, because the presence of those 'spines' on the palp (in dorsal view).
Take a look on my site at this address : https://arachno.piwigo.com/picture?/35925/category/2339-dermacentor_reticulatus
This tick has been confirmed by specialists on the French forum : https://www.insecte.org/forum/viewtopic.php?f=108&t=198418&hilit=dermacentor

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3072
Dankeschön euch!

Sollten wir die Fotos ins Wiki einpflegen? Wenn ja wohin?

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3436
  • neue E-Mailaddresse
Ich denke, es gibt zunächst keine Zecken-Artenartikeln. Von mir aber ja, müssen die unbedingt, wenn alles davor fertig ist