Autor Thema: Microneta viaria? <=  (Gelesen 468 mal)

Viktoria Wegewitz

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 523
Microneta viaria? <=
« am: 2019-10-04 13:07:49 »
Hallo,

ich weiß, ich hatte schon mal diese Art, bin mir auch ziemlich sicher, dass es das ist.

Beide Tiere, das zweite poste ich als Antwort, fand ich am 24.7.2019 mit der Gesiebekiste im Buchenwald im Südharz, 1,8mm.

Vor einem Jahr hat mir Pierre die Art verifiziert - er konnte mir nicht sagen, warum einmal sich der Schaft, hier nach 4h Milchsäureinkubation, verlängert und einmal, zweiter Post als Antwort, nach 20h, nicht?
« Letzte Änderung: 2019-10-04 19:04:24 von Viktoria Wegewitz »
Grüße Viktoria

Du kriegst das Mädchen aus dem Wald aber den Wald nicht aus dem Mädchen.

Viktoria Wegewitz

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 523
Re: Microneta viaria?
« Antwort #1 am: 2019-10-04 13:09:23 »
Zweite Spinne:

2.Bild nach 5 Minuten Milchsäurebehandlung.
3. Bild nach 20 h
Grüße Viktoria

Du kriegst das Mädchen aus dem Wald aber den Wald nicht aus dem Mädchen.

Viktoria Wegewitz

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 523
Re: Microneta viaria?
« Antwort #2 am: 2019-10-04 18:10:58 »
Grüße Viktoria

Du kriegst das Mädchen aus dem Wald aber den Wald nicht aus dem Mädchen.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15107
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Microneta viaria?
« Antwort #3 am: 2019-10-04 18:59:00 »
M. viaria kann man eigentlich auch ohne Präparation sicher bestimmen. Das ist so ähnlich wie mit den Weibchen von Cnephalocotes obscurus; wenn man einmal verstanden hat, wie die Epigyne aussieht, kann man diese Arten anschließend binnen einer Sekunde (wenn überhaupt) bestimmen. Zusätzlich gibt es insbesondere bei M. viaria den Typischen Gesamthabitus und die Tatsache, dass man sie eigentlich in jeder Laubstreuprobe erwarten darf.

Ja, das ist totsicher M. viaria.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Viktoria Wegewitz

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 523
Re: Microneta viaria?
« Antwort #4 am: 2019-10-04 19:03:57 »
Ok, Martin, danke für den Hinweis. Das wird mir bestimmt nicht nochmal passieren.
Grüße Viktoria

Du kriegst das Mädchen aus dem Wald aber den Wald nicht aus dem Mädchen.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15107
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Microneta viaria?
« Antwort #5 am: 2019-10-04 19:06:02 »
Das wird mir bestimmt nicht nochmal passieren.

Ich hoffe, Du meinst, an der Bestimmung von M. viaria zu zweifeln. Diese Art sieht wirklich sehr typisch aus. Schon von dorsal. Und dieses rötlich Braun. Allerdings fehlt der rötlicher Einschlag manchmal.

LG, Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Viktoria Wegewitz

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 523
Re: Microneta viaria? <=
« Antwort #6 am: 2019-10-04 19:11:19 »
Ja, Martin, ich meinte, nicht zu zweifeln. Das ist richtig. Immerhin sind noch ein oder zwei Vulvenbilder fürs Wiki dabei rausgesprungen.
Grüße Viktoria

Du kriegst das Mädchen aus dem Wald aber den Wald nicht aus dem Mädchen.