Autor Thema: inaturalist  (Gelesen 620 mal)

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 941
  • Köln
inaturalist
« am: 2019-10-17 22:54:22 »
Hallo,

ist irgend jemand von Euch hier :

https://www.inaturalist.org

aktiv?

Grüße

Carsten

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15009
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: inaturalist
« Antwort #1 am: 2019-10-18 20:35:23 »
Ich jedenfalls nicht. Wo soll man denn noch überall seine Funddaten eintragen? Die Inflation der Nachweisportale wird mir langsam lästig.

Ich bin eingetragen bei https://naturgucker.de/, trage da aber so gut wie nichts ein; das ist seit ein paar Jahren der Ort, wo man seine Ergebnisse für den GEO-Tag einträgt. In den letzten Jahren nehme ich aber nur noch am GEO-Tag in Hamburg teil, weil das für mich zwei Vorteile hat:

a) nicht sehr weiter Anfahrtweg
b) über einen Werkvertrag gibt es etwas Geld dafür

Dafür muss ich die Funddaten im Artenkataster Hamburgs (Umweltamt) eintragen – das mache ich für Funde in Hamburg sowieso, weil ich an der Roten Liste mitarbeite. An sonsten gebe ich meine Funde grundsätzlich für den Atlas der AraGes ein. Mehr als die letzten beiden beschicke ich nicht.

Obwohl ich nicht meckern will. Davor hat der Gruner + Jahr-Verlag das Hotelzimmer für mich bezahlt. Zuletzt für den GEO-Tag in Lenzen.

Martin

Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.