Autor Thema: Chelifer cancroides?<=  (Gelesen 1051 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Chelifer cancroides?<=
« am: 2019-07-06 15:21:08 »
Servus,

dieses Tier hat Sohnemann am 30.06.2019 in unserem Bad OG gefunden. Gleich nebenan steht ein Bücherregal. Das ist aber nicht der Grund, warum ich auf die Art komme.
Der Kopfbereich und auch das Sternum mit dein Beinansätzen sehen ähnlich aus, wie bei den Aufnahmen von Pierre. Die Körperform am hinteren Ende allerdings nicht, vielleicht ist es aber nur das andere Geschlecht?.

Wenn Längenangaben gewünsch sind, kann ich nachreichen.

Kann wer was dazu sagen?

Gruß Jürgen
« Letzte Änderung: 2020-01-29 19:08:39 von Jürgen Guttenberger »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #1 am: 2019-07-06 15:24:31 »
und weiter gehts, die Lagebezeichnung steht als Bildunterschrift

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #2 am: 2019-07-06 15:25:45 »
und weiter

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #3 am: 2019-07-06 15:27:01 »
und der Rest

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #4 am: 2020-01-27 09:47:23 »
Servus,
da heute früh Sohnemann ein weiteres identisches Tier am selben Ort (in seinem Zimmer) gefunden hat, flammt wieder Interesse bei mir auf.
Mit dem Hintergedanken, dass ja auch Uli das Britische Faltblatt erworben hat.
Nach meiner Recherche in dieser Illustration stimmt meine obige Vermutung

Hoffe mal, dass Uli mitliest :)

Gruß Jürgen

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1629
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #5 am: 2020-01-28 06:51:14 »
Servus Jürgen,

ja, tut er  :). Ich bin mit dem englischen Schlüssel auch bei C. cancroides gelandet. Allerdings ist die Opisthosomaform schon eher dreieckig, aber ob das relevant ist, weiß ich leider auch nicht. Es gibt natürlich auch noch wesentlich mehr Arten, als die in dem Faltblatt aufgeführten, vielleicht ist es ja auch eine von denen.

Viele Grüße, Uli

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #6 am: 2020-01-28 12:20:40 »
Natürlich bleibt ein Restrisiko, da das Faltblatt ja nur einen sehr kleinen Artenanteil zeigt. Die Körperform ist schon etwas dreieckiger, denke aber, dass es sich um das "andere"Geschlecht handelt.

Danke fürs drüberschaun!

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3018
Re: Chelifer cancroides?
« Antwort #7 am: 2020-01-29 19:08:10 »
Servus,
hab mal Christoph Muster drüber schauen lassen.
Er ist sich sicher, dass es sich um Chelifer cancroides handelt, lt. seiner Aussage kann man sie hierzulande nur mit Mesochelifer ressli verwechseln. Diese unterscheiden sich nur durch die Borsten an den Chelizeren, dieser geht aber definitiv nicht in Häuser.

Gruß Jürgen