Autor Thema: Milben im Aquarium  (Gelesen 567 mal)

Anna Müller

  • Beiträge: 3
Milben im Aquarium
« am: 2019-11-21 16:09:21 »
Hallo ihr,
in meinem Aquarium sind Milben aufgetaucht. Da hier Dauereier von Wasserflöhen aus einer Zucht im Garten, Schnecken und Pflanzen aus fremden Becken eingebracht wurden, ist die Herkunft nicht zu klären.
Sie sind winzig, die Aufnahmen sind mit Handy + Makrolinse entstanden, bessere Aufnahmen kann ich leider nicht machen, aber ich könnte bei Interesse jemandem davon welche zusenden, der sie vielleicht bestimmen oder besser fotografieren kann.
Sie halten sich im Aquarium bevorzugt an recht veralgten Stellen oder im Mulm auf und scheinen dort Beläge zu fressen, genau weiß ich das aber nicht.
Bisher denke ich in Richtung Hornmilben (also Oribatida), habe aber keine Ahnung davon und lediglich ein paar Bilder verglichen.
Kann man grundsätzlich sagen, ob aquatische Milben Zwischenwirte für Sachen sein können, die auch Menschen befallen können? Oder ist das bei ihrer Lebensweise sicher ausgeschlossen? Können die überhaupt wem im Aquarium gefährlich werden?
Ich bin für jeden hilfreichen Hinweis dankbar!
« Letzte Änderung: 2019-11-21 18:00:03 von Katja Duske »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2887
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #1 am: 2019-11-24 19:11:32 »
Servus Anna,

Milben sind ein schwieriges Feld, bei den Süßwassermilben wird man ohne vernünftige Literatur nicht weit kommen.

Dein Foto ist jetzt auch nicht gerade hilfreich um die Art zu erkennen.

Wenn du willst, kann ich es dir aber gerne fotografieren, vielleicht kann man dann was dazu sagen.

Bei Interesse, schreib mir eine Pin.

Gruß Jürgen

Anna Müller

  • Beiträge: 3
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #2 am: 2019-11-27 17:31:46 »
Ich hatte schon eine private Nachricht gesendet, aber keine Ahnung, ob das geklappt hat - finde das Forum sehr unübersichtlich und unnütz kompliziert.
Wenn du mir deine Adresse mitteilst, sende ich dir gerne welche. :)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2887
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #3 am: 2019-11-28 07:48:48 »
Wenn man sich eine Zeit lang mit dem Forum beschäftigt hat, wird so manchen verständlicher...... 8)


Deine private Mitteilung hat geklappt, hab dir zurück geschrieben.

Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2887
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #4 am: 2019-11-29 16:59:31 »
Servus Anna,

die 3 Milben sind angekommen, so auf die Schnelle würde ich Hydrozetes spec. vermuten, hatte sie jetzt aber nur ganz kurz unterm Bino.
Ich hab sie auf einen Objektträger in Euparal eingeschlossen, Fotos folgen, wenn das Einschlussmittel ausgehärtet ist.

Gruß Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14716
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #5 am: 2019-11-29 17:06:17 »
Ich habe gerade Milbenliteratur im Altpapier versenkt. Wenn jemand Interesse anmeldet, kann ich nochmal schauen, ob ich etwas wiederfinde.

Ich sehe gerade, ich habe auch > 3.000 Treffer, wenn ich in meiner PDF-Sammlung nach "Acari" suche. Mit Milben werde ich mich ziemlich sicher in diesem Leben nicht mehr näher beschäftigen. Obiges Angebot gilt also auch für das, was ich schon habe. Jürgen, willst Du das wirklich alles haben?

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2887
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #6 am: 2019-11-29 17:37:52 »
Bevor du es wegschmeisst Martin, würde ich schon was nehmen, wäre ja Schade!
Acari ist zwar auch nicht mein Spezialgebiet, Interesse habe ich aber dennoch daran. Mein Haus ist groß, hab viel Platz für Bücherregale :).

Gruß Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14716
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #7 am: 2019-11-29 18:59:44 »
Ich würde es einscannen. Ich mache bei mir Platz frei und was ich eventuell noch brauchen könnte, scanne ich ein (nur so kann ich es auch finden) und der Rest geht ungescannt in den Müll. Das bedeutet, dass ich viele Hefte zwecks besserem Scan sowieso zerschneide. Die Acari-Sachen sind somit lose Zettel ohne Bindung, weil die Publ. zwischen Spinnenartikeln stand.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2887
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #8 am: 2019-11-30 07:27:40 »
hier kommen die Aufnahmen, für mich Hydrozetes spec., wenn sich wer bis zur Art traut......

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2887
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #9 am: 2019-11-30 07:35:57 »
Eine Frage hätte ich noch Anna, stammten die Tiere aus einem Kalt-oder Warmwasseraquarium?

Und welcher Tierbesatz ist in dem Becken, ausser deinen gefangenen Wasserflöhen und Schnecken?

Gruß Jürgen

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2294
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #10 am: 2019-11-30 10:45:38 »
Salü Jürgen,

Bin zwar nicht Anna, aber irgendwelche Arrenuriden und Hydrozetes haben auch wir in unseren Aquarien (alle ungeheizt, Temperatur 22–27 Grad je nach Jahreszeit; Besatz: Rote von Rio, Trauermantelsalmler, Antennenwels, Blasen- und Posthorn-, Turmdeckelschnecken, Neocaridinen; Querstreifenzwergbärblinge, Pianoschnecken, Turmdeckelschnecken, Neocaridinen; Macrobrachien).

Die Milben stammen ursprünglich wohl aus diversen Gefässen aus dem Garten, aus denen wir Daphnien, Cyclopse, Bosmiden und Mückenlarven als Fischfutter gewinnen. Auf demselben Weg haben wohl Napfschnecken, Süsswasserpolypen, Muschelkrebse, Rädertierchen, Pantoffeltierchen u. a. m. den Weg in die Aquarien gefunden. Mir scheint, dass die Wassermilben und weiteres Kleingetier bei uns dazu beitragen, dass immer wieder mal Jungfische durchkommen. Aufpassen sollte man allerdings auf Libellenlarven. 

Herzlich, Roman

Anna Müller

  • Beiträge: 3
Re: Milben im Aquarium
« Antwort #11 am: 2019-11-30 15:53:24 »
Eine Frage hätte ich noch Anna, stammten die Tiere aus einem Kalt-oder Warmwasseraquarium?

Und welcher Tierbesatz ist in dem Becken, ausser deinen gefangenen Wasserflöhen und Schnecken?

Gruß Jürgen

Das Aquarium hat Zimmertemperatur, ich denke so zwischen 20 und 28 Grad übers Jahr etwa und der Besatz besteht lediglich aus Mützenschnecken, Zwergdeckelschnecken, Tellerschnecken, Blasenschnecken, Wasserflöhen, verschiedensten Würmern und diversen Einzellern, die sich angesiedelt haben. Neocaridina sind mir mal mit rein gekommen, da sind aber aktuell nur noch zwei Stück drin. Weiteren Besatz gibt es nicht, in erster Linie beobachte ich hier Schnecken.