Autor Thema: Philodromus margaritatus forma laevipes <=  (Gelesen 712 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3079
Philodromus margaritatus forma laevipes <=
« am: 2019-11-22 19:19:19 »
Servus,

so ein schön gefärbtes Tier hatte ich bis jetzt noch nicht gesehen.
Das subadulte Tier stammt aus einem Stammeklektorenfang  vom 11.10.-12.11.2019 an einer Buche,  Mischwald Oberpfalz. auf  knapp 600 müNN.
Es waren noch zwei "normal" gefärbte subadulte Weibchen mit im Eklektor.  und noch 3 juvenile Tiere, bei denen bin ich mir aber bei der Artzugehörigkeit nicht ganz sicher.

Stimmt die Bezeichnung im Betreff?

Gruß Jürgen
« Letzte Änderung: 2020-03-30 11:05:49 von Tobias Bauer »

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1210
Re: Philodromus margaritatus forma laevipes
« Antwort #1 am: 2020-03-29 23:22:23 »
Ich habe alle Arten der Gruppe aus D bei mir in K (poecilus, margaritatus, laricicum), das hier ist sicher margaritatus, auch wegen der Größe (poecilus ist recht klein im Vergleich). Magst du dieses Bild noch ins Wiki laden? Das ist schon sehr eindrücklich.

Guck auch mal, ob an der Tibia 4 paar ventrale Stacheln sind (bei den anderen sind es mehr).

Tobias

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3079
Re: Philodromus margaritatus forma laevipes <=
« Antwort #2 am: 2020-03-31 07:33:25 »
Servus Tobias,

mach ich heut aben, muss zur Arbeit.
Durch die Langzeitbeprobung in drei Waldstücken von mir, hab ich mit Theo ja an drei unterschiedlichen Baumarten Stammeklektoren angebracht.
Auffällig ist, dass diese Variante nur auf der Buche vorkommt, hier hatte ich schon mehrere Tiere mit der gleichen Färbung. Auf der Kiefer fange ich nur die gewöhnliche P. margaritatus und an der Fichte hatte ich noch kein einziges Exemplar dieser Art.

Gruß Jürgen

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1210
Re: Philodromus margaritatus forma laevipes <=
« Antwort #3 am: 2020-03-31 09:42:08 »
Wie sehen denn die Stämme der Buche aus? Flechten?

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3079
Re: Philodromus margaritatus forma laevipes <=
« Antwort #4 am: 2020-03-31 18:12:19 »
eher vermoost.
Ich weiss was du meinst, diese Flechten die so aussehen, wie die Musterung auf dem Körper gibt es in diesem Wald genügend, auf dieser Buche aber eher wenige!

Gruß Jürgen

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1210
Re: Philodromus margaritatus forma laevipes <=
« Antwort #5 am: 2020-03-31 23:09:44 »
Interessant. Da ist eventuell dann doch mehr Bewegung vorhanden, als man allgemein vermutet.

Tobias