Autor Thema: Albinismus bei Lathys humilis?  (Gelesen 252 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3083
Albinismus bei Lathys humilis?
« am: 2020-05-03 19:53:31 »
Servus,

keine Ahnung ob das jetzt Albinismus ist, wenn ich so nachdenke, hab ich dass auch bei Spinnen noch nicht gehört?

Auf jedem Fall ist mir das Tier sofort unterm Bino aufgefallen. Lathys humilis hab ich aktuell subadult ziemlich häufig in den Eklektorproben.

Wende mich an euch, um das Thema etwas zu durchleuchten. Vielleicht hat ja wer eine Idee für dieses Tier?
 Die Bearbeitung der Proben nimmt mich doch ziemlich ein.

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3459
  • neue E-Mailaddresse
Re: Albinismus bei Lathys humilis?
« Antwort #1 am: 2020-05-03 20:00:24 »
Manchmal sehe ich bei einigen Spinnenarten Exemplare mit reduziertem Anteil an schwarzem Pigment (die braunen sklerotisierten Teile sind nicht betroffen). Dieses Exemplar könnte aber vielleicht auch frisch gehäutet gewesen sein? Es hat ja seine übliche Pigmentierung bzw. Muster?
Simeon

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3083
Re: Albinismus bei Lathys humilis?
« Antwort #2 am: 2020-05-03 20:04:50 »
Das ist es ja gerade Simeon, die anderen Exemplare dürften im selben Stadium sein. Frisch gehäutet kann schon sein, meistens haben die frischgehäuteten Tiere für mich aber immer eher eine "Blaustich" in der Färbung.
Diese rötliche Färbung kenne ich nicht.

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3083
Re: Albinismus bei Lathys humilis?
« Antwort #3 am: 2020-05-03 20:09:37 »
hab jetzt auch noch mal kurz in meine Unterlagen gesehen, es sind in den letzen Proben Februar-April über 100 Tiere dieser Art, dieses Eine sticht sehr heraus, kann mir es nicht erklären.

Gruß Jürgen