Autor Thema: Regular misidentifications of Enoplognatha thoracica as Enoplognatha mordax?  (Gelesen 1471 mal)

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3233
  • neue E-Mailaddresse
Hello,
I write in English for greater accessibility to non-German members:
I have noticed that the images allegedly showing Enoplognatha mordax at Wiki show a small, dark spider with robust legs while the photos at Arachno.piwigo show a brown, patterned Enoplognatha with many cheliceral teeth. Furthermore, the former habitus is identical to what I have been doubtlessly identifying as Enoplognatha quadripunctata from Bulgaria (I will make photos and upload in Wiki as soon as possible) which is also genitally and in terms of male cheliceral morphology close to Enoplognatha thoracica.  Apparently however, according to Wiki, Enoplognatha thoracica should lack dorsal teeth on the male chelicerae, so this photo is the reason why this species has been ruled out. And while the left picture of the ventral view doubtlessly shows the chelicera of an Enoplognatha from the thoracica group with a bifid main tooth and a short claw, the right picture is puzzling: I suspect this shows in fact the dorsal view of a male Tetragnatha' s left chelicera, with the cheliceral apophysis being misinterpreted as Enoplognatha mordax' dorsal tooth - notice also the long crooked claw!
I have deliberately put this thread here and not in Entwicklung because some forum threads are affected too: for example, here or here, misleading forum members, and also to encourage discussion.
Simeon

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1891
Hi Simeon,
Interesting observation. The photos of the chelicerae are curious: the left one certainly isn’t E. mordax, but most likely E. thoracica, and the right one is without doubt a Tetragnatha. No idea how this has happened. And you are certainly correct to point out that E. mordax should be light-brown with a clear folium, in both males and females. I am just wondering if this specimen on Pierre’s website is also misidentified, or if there is more variability in habitus than the literature acknowledges.
Best wishes,
Rainer

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3233
  • neue E-Mailaddresse
My bet is on a potential misidentification, it is also an old photo, but let's see what Pierre himself says!

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15015
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Falls das Englisch-Schreiben darauf zielt, dass Pierre besser mitlesen kann, dann geht dieses Bemühen fehl, da Pierre gar kein Englisch kann und das Forum deshalb mit einem Übersetzungsprogramm liest.

Jetzt, 10 Jahre nach dem das Bild hochgeladen wurde, fällt mir der Artenmix auch auf. Es wäre jetzt der wichtigste Weg, das Chelizeren-Foto runter zu laden, den Tetragnatha-Teil abzutrennen und das Bild als neue Version wieder hoch zu laden. Auf meinem Laptop, den ich gerade nutze, fehlt die erforderliche Software.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3233
  • neue E-Mailaddresse
Das Englisch-Schreiben zielt darauf, dass jeder Experte potentiell einfacher und zugänglicher lesen/übersetzen kann, nicht nur Pierre, sondern ganz allgemein. Und meines Wissens nach kann Pierre Englisch.

Zum Foto: ich bin vorsichtig und würde lieber warten, dass ein anderer das Foto bearbeitet und hochlädt - evtl. mache ich einen Fehler? Ich habe auch keine passenden Programme. Das Foto ist aber nur ein Teil des Problems, wichtiger ist ob die restlichen Fotos wirklich Enoplognatha mordax zeigen. Das ist eine seltene Art und man kann schon erwarten, dass nicht jeder mit ihrem Habitus bekannt ist, was zu leichteren Verwechslungen führen kann.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15015
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Zum Foto: ich bin vorsichtig und würde lieber warten, dass ein anderer das Foto bearbeitet und hochlädt

Das das hat die letzten 11 Jahre (!) niemand gemacht. Dummerweise habe ich ein paar Mal diese Art gefunden und wusste nicht, dass Fotos im Wiki fehlen. Ich bin dabei, mir anzugewöhnen, nachzusehen, ob gute Bilder im Wiki vorhanden sind, wenn immer ich Tiere habe, die Fotogen sind. Da fehlen auch oft gute Fotos von häufigeren Arten.

Das Foto habe ich jetzt gesplittet. Für sowas reicht ein einfaches Standardtool wie der kostenlose FastStone Imageviewer.

Die Habitusbilder haben nach meinem Verständnis im Wiki nicht den Zweck, die Tiere nach dem Habitus zu bestimmen, sondern das Tier in möglichst vielen Facetten darzustellen. Ich hoffe doch sehr, dass die überwiegend meisten Arten im Wiki genital bestimmt sind. Oftmals bestimmt man ja nicht rein genital, sondern nimmt habituelle Merkmale hinzu (z.B. Kopfform). Deshalb sind gute Fotos hilfreich.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1891
Hallo Martin,
So wie ich das verstehe, passen wahrscheinlich weder die Chelizere noch die Habitusbilder zu E. mordax. Es sei denn, dass Pierre uns überzeugt, dass die Art auch untypisch dunkel sein kann, wie bei dem bereits angesprochenen Foto auf seiner Seite.
Beste Grüße,
Rainer

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3233
  • neue E-Mailaddresse
Die Habitusbilder haben nach meinem Verständnis im Wiki nicht den Zweck, die Tiere nach dem Habitus zu bestimmen, sondern das Tier in möglichst vielen Facetten darzustellen. Ich hoffe doch sehr, dass die überwiegend meisten Arten im Wiki genital bestimmt sind. Oftmals bestimmt man ja nicht rein genital, sondern nimmt habituelle Merkmale hinzu (z.B. Kopfform). Deshalb sind gute Fotos hilfreich.

Man kann nicht wirklich generalisieren - es ist verschieden vom Fall zu Fall. Meines Wissens nach ist Enoplognatha thoracica der einzige Vertreter ihrer Artengruppe in Deutschland und müsste somit leichter erkennbar sein - solange Enoplognatha mordax auch nicht so aussehen kann! Und eben wie Du sagst, können gute Habitusfotos die Suche in die richtige Richtung schieben. Das ist eben auch in den oben verlinkten Forumthreads passiert - rein nach Habitus hat man bei schwarzen Enoplognatha auch mordax vermutet: zwar nicht gesichert, aber schon indikativ. Wenn das mordax sein kann, kann man vielleicht am Ort später gesicherte Exemplare aussuchen um einen weiteren Nachweis zu produzieren - die Art hat laut dem Atlas nur verstreute Nachweise. Und wenn das keine mordax sein kann, kann man vielleicht thoracica im Region ohne Untersuchung sicher bestimmen? Oder zumindest mordax sicher ausschließen?

Ich befürchte sonst, dass bei einigen bei Euch häufigen Arten zumindest einige ältere Fotos nicht genital bestimmt sind. Solche Bedenken waren von Tobias u. A. für einige Larinioides cornutus-Bilder ausgedrückt, meiner Erinnerung nach. Ich weiß jetzt nicht, welche.