Autor Thema: Predatory behavior in Cnodalia harpax (Suzuki 2020)  (Gelesen 2691 mal)

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1394
In diesem neuen Artikel von Yuya Suzuki, erschienen in Acta Arachnologica, wird das sehr interessante Beutefangverhalten von Cnodalia harpax beschrieben. Soviel sei verraten, es ist eine Mischung aus Netzbau und Reaktionsschnelligkeit. Insgesamt wohl eine der erstaunlichsten Strategien im Spinnenreich. Lohnt sich zu lesen, auch dank der Abbildungen.

https://wsc.nmbe.ch/reference/15315

https://www.jstage.jst.go.jp/article/asjaa/69/1/69_49/_pdf

(oberer Link öffnet direkt PDF, dauert etwas)

Suzuki, Y. (2020). First description of predatory behavior in Cnodalia harpax (Araneae: Araneidae). Acta Arachnologica 69(1): 49-54. doi:10.2476/asjaa.69.49

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6041
Re: Predatory behavior in Cnodalia harpax (Suzuki 2020)
« Antwort #1 am: 2020-06-27 16:18:17 »
Danke Tobias! Solche Artikel mag ich, wo auch Einzelbeobachtungen was zählen.

Aber wieso Kombination aus Netzbau? Die Fäden spielen zum Fang gar keine Rolle, sondern dienen nur dazu, dass die Spinne frei "schweben" kann?

LG,
Jonathan

PS:
Mich würde echt interessieren, wie Episinus angulatus ihre Beute fängt, alle meine Haltungsversuche schlugen bisher fehl.

Dipoena melanogaster saugt ihre Beute auch immer frei schwebend aus.
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1394
Re: Predatory behavior in Cnodalia harpax (Suzuki 2020)
« Antwort #2 am: 2020-06-28 00:22:16 »
Für mich sind diese Fäden ein zurückgebildetes Netz. Immerhin ist die Art aktuell als Vertreter der Araneidae klassifiziert, und es ist wahrscheinlicher, dass das Netzbauverhalten auf diese Fäden reduziert wurde, als dass es er erst komplett aufgegeben und dann wieder teilweise aufgenommen wurde. Daher Netzbau und Reaktion.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15197
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Predatory behavior in Cnodalia harpax (Suzuki 2020)
« Antwort #3 am: 2020-06-28 09:55:04 »
Das Tier erinnert mich im Habitus stark an eine Radnetzspinne, die ich auf Fuerteventura gesehen habe (Foto habe ich leider nicht). Die Klauen verraten aber, dass diese eben keine Radnetzspinne ist. Sowas habe ich bisher nicht gesehen – Mein Focus liegt aber auch auf den europäischen Arten – mal zu sehen, was es sonst nocht gibt, ist trotzdem interessant.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.