Autor Thema: Google motzt übers Forum  (Gelesen 443 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15012
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Google motzt übers Forum
« am: 2020-06-28 07:31:41 »
Und hat folgendes auszusetzen:

Zitat von: Google
Die folgenden Probleme wurden auf Ihrer Website gefunden:
Text ist zu klein zum Lesen
Darstellungsbereich nicht festgelegt
Anklickbare Elemente liegen zu dicht beieinander

Gemeint ist wohl, dass unsere Forensoftware nicht zum Aufruf über Smartphones geeignet ist.

Sollten wir das ändern? Das Problem ist anscheinend schon bekannt: Google penalizes websites without mobile themes!

Es muss nicht dieses Produkt sein (was bedeuetet 'für ein Jahr'?); es gibt sicher noch andere Lösungen.

Ich bin kein Mobile Hardcore Surfer, aber ich habe auch mal von unterwegs das Forumaufgerufen. Das macht wirklich keinen Spaß. Nun droht Google, uns praktisch unauffindbar zu machen.

Unser Theme ist sowieso nicht gerade hip; Alternativen?

https://custom.simplemachines.org/themes/index.php?lemma=2837 (spontan mein Favorit)
https://custom.simplemachines.org/themes/index.php?lemma=2801

Es gibt auch sowas: https://custom.simplemachines.org/mods/index.php?mod=1938, allerdings letztes Update 2014 ...

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15012
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #1 am: 2020-06-28 14:22:22 »
Nachdem das Forum durch Installation eines aktuellen handyfreundlichen Theme (aus 2020) das Forum vollkommen geschrottet hat, denke ich, wir sollten wechseln. Viel Zubehör unserer Forensoftware SMF ist veraltet. Über die Unübersichtlichkeit des Backends (Admin) habe ich schon oft gemeckert. Nichts ist da wirklich einfach.

Eigentlich wollte ich der AraGes die kommerzielle Software vBulletin spendieren (213 €), aber um die handytauglich zu machen, braucht mal ein Zusatzpaket, das nochmal 350 € kostet – da hört bei mir der Spaß auf. Mit moble-Unterstützung kostet es 350 € – wenn noch jemand etwas dazu legt, ginge das. Ein Umstieg-Skript gibt es hier aber auch nicht. :(

Ich glaube, in grauer Vorzeit hatten wir mal phpBB. Die aktuelle Version ist sofort handytauglich und die Featureliste lässt ahnen, dass manches in der Grundversion vorhanden ist, für das man bei SMF zusätzliche Module braucht (Fremdmodule bergen immer die Gefahr, der Inkompatibilität mit anderen Modulen – ich denke, das war vielleicht auch der Grund, weshalb es mit dem Theme heute nicht klappte). Schaut Euch doch mal phpBB an: https://www.phpbb.de/infos/features/

Oder einfach mal https://www.phpbb.de/ mit dem Mobiltelefon aufrufen. Noch nicht geklärt habe ich die Frage, ob es für den Umstieg von SMF einen Assistenten gibt.

Hier gibt es eine Demo: Alle Admins können hier mal schauen, ob das Backend OK ist. Ich finde es zumindest erheblich übersichtlicher und klar strukturiert. Wie Updates eingespielt werden, habe ich aber noch nicht verstanden. Das wäre auch noch ein Knackpunkt für mich.

Leider gibt es keinen Konverter von SMF 2 auf phpBB (nur für SMF 1.1). Dann müssten wir bei 0 beginnen.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1158
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #2 am: 2020-06-28 15:05:35 »
Das Wichtigste ist, dass das die Threads erhalten bleiben bzw. archiviert werden. Das Teile des alten Forums fehlen, ist immer noch ein großes Ärgernis und ein ziemlicher Verlust. Hier sind etliche Informationen gespeichert, und viele Threads haben einen bestimmten Dokumenationswert und sind z.B. in Publikationen verlinkt. Das darf nicht vergessen werden.

 Ich finde nicht, wir sollten auf Biegen und Brechen mobilfreundlich werden und sollten dass erst einmal auch mit der AraGes besprechen. Du bedenkst eine Konsequenz der Sache nämlich nicht: Dann müssen sich alle im Bestimmungsforum ständig mit schlechten Handybildern rumschlagen, denn Bilder bearbeitet niemand auf dem Smartphone, und Mühe beim Fotografieren werden sich die wenigsten geben. Das fände ich, auf Deutsch gesagt, beschissen und ist für unsere Sache kein Gewinn.

phpBB sieht aber gut aus.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15012
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #3 am: 2020-06-28 15:11:06 »
Ich finde nicht, wir sollten auf Biegen und Brechen mobilfreundlich werden. Du bedenkst eine Konsequenz der Sache nämlich nicht: Dann müssen sich alle im Bestimmungsforum mit schlechten Handybildern rumschlagen, denn Bilder bearbeitet niemand auf dem Smartphone. Das fände ich, auf Deutsch gesagt, beschissen und ist für unsere Sache kein Gewinn.

Besch... Bilder haben wir jetzt schon; einige Bilder sind echt eine Zumutung. Viele scheinen nur mit dem Smartphone zu fotografieren.

Aber Deine Meinung zählt. Mal sehen, was die anderen sagen.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3231
  • neue E-Mailaddresse
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #4 am: 2020-06-28 15:35:53 »
Ich habe das Forum seit Jahren fast nur vom Handy zugegangen und es ist mir bequem gewesen - selbst auf meinem vor-vorherigen Handy (Nokia Asha 302) ging das irgendwie, und mit dem Smartphone ist es ganz okay. So wie es ist, gleich wie bei der Desktop-Version, ist es ganz gut. Das neue Wiki-Layout mit den fallenden Menüs finde ich dagegen relativ unbequem (und das Infobox ist links abgeschnitten), es ist aber vielleicht eine Frage der Zeit, bis ich mich daran angewöhne.
Simeon

PS ich bearbeite meine Bilder fast ausschließlich mit Handy (auch die DSLR-Bilder), es gibt Apps wie Photoshop Express, die grundsätzliche Besrbeitungsmöglichkeiten (Klärung, Aufhellung, Kontrasterhöhung, Ausschneiden, Verkleinern, Hinzufügen von Texten, einfache Kollagen) erlauben.

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4362
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #5 am: 2020-06-28 15:55:01 »
Ich fände es auch nicht so schlimm, wenn das Forum nicht optimal auf Smartphones zugeschnitten ist. Wenn sich jemand wirklich für Spinnen interessiert und sich näher mit dem Forum beschäftigen möchte, kann er das auch auf dem PC oder Tablett machen.

Katja

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3010
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #6 am: 2020-06-28 15:59:48 »
Sehe ich auch so wie Katja!

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3231
  • neue E-Mailaddresse
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #7 am: 2020-06-28 16:18:02 »
Ich fände es auch nicht so schlimm, wenn das Forum nicht optimal auf Smartphones zugeschnitten ist.

Ich fände es schlimm - so wie es jetzt ist, muss man am Handy einfach zoomen und scrollen. Wenn aber Teile der Seite außerhalb des Bildschirms bleiben und man nicht scrollen kann, ist das absolut unbrauchbar für ein Teil der potentiellen Besucher - besonders wenn man im Forum *lesen* will.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15012
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #8 am: 2020-06-28 19:26:27 »
phpBB hat ein paar AntiSpam-Features von Haus aus, aber es gibt leider kein Konvertierungstool von smf 2 auf phpBB. Aber es gbt Hoffnung (siehe unten).

Die Sache mit der mangelnden Handygerechtigkeit berührt leider nicht nur unsere Gewohnheiten und Empfindlichkeiten; Google nutzt seine marktbeherrschende Stellung, solche Dinge zu erzwingen. Dass heutzutage fast jede Webseite eine verschlüsslete https-Verbindung anbietet, hatte Google auf die selbe Wese durchgedrückt. Wenn wir in Google nicht mehr sichbar sind, werden wir langfristig an Bedeutung verlieren.

Tobias hat das Hauptproblem schon angesprochen. Die alten Forenartikel-Links müssen erhalten bleiben. Ein neues Forum bräuchte einen anderen URL, womit einiges an Verwirrnis vorprogrammiert wäre, wenn es zwei Foren gibt. Ich sehe da im Moment kein Licht am Ende des Tunnels. Die Aussicht, bis in alle Ewigkeit diese streckenweise hoch veraltete und im Backend unübersichtliche Forensoftware benutzen zu müssen, finde ich ziemlich schwer verdaulich.

Es gibt anscheinend eine Konvertierungslösung von smf 2 auf Version phpBB 3.2 (aktuell ist 3.3): https://www.phpbb.com/community/viewtopic.php?t=2441356

Das könnte man mal ausprobieren. Aktuell habe ich keine Zeit dafür, aber das schreibe ich mir malauf die Agenda. Vielleicht bekommen wir damit auch das Russenproblem in den Griff? Allerdings, wer weiß, ob nach einer Konvertierung alte Links noch gelten? Andererseits sollte man in Publikationen niemals deep links angeben, weil sich auf Webseiten immer mal etwas ändern kann. Auch nach einem Update der laufenden Software.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jürgen Scharfy

  • **
  • Beiträge: 324
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #9 am: 2020-06-28 22:17:08 »
Hi Martin,

mir persönlich ist die Smartphone-Welt ziemlich gleichgültig; ich besitze auch keins. (und nebenbei: Google ist mir auch egal, nutze ich auch nicht; uMatrix Plugin im Firefox sei Dank)
Aber Du hast natürlich recht. Was nicht am Smartphone flüssig läuft, wird mittelfristig völlig aus dem Blick der Mehrheit der Nutzer geraten. Im Sinne des Forums denke ich dass die Entwicklung hin zur mobilen Welt nötig sein wird, wenn das Forum sich nicht als kompletter Insider-Tipp für Spezialisten isolieren will. Auf die Bedienung auf Tablets würde sich das sicherlich auch positiv auswirken.

Die Folgen sind aber auch klar: Zunehmen werden Foren-Posts mit so gut wie keinem Text, Autokorrektur-Stilblüten bis zur Unleserlichkeit, Mega-Bilder mit kaum relevantem Inhalt, unbearbeitet, unscharf und verwackelt, etc. Und Rückmeldung wird innerhalb von Sekunden bis max. 2 Minuten erwartet. Schließlich hat man ja keine Zeit und alles muss sofort und gratis. (Geklaut aus einem YouTube-Video: "Aufmerksamkeits-Spanne eines ADHS-Eichhörnchens")

LG,
Jürgen

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4362
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #10 am: 2020-06-28 22:38:28 »
Die Folgen sind aber auch klar: Zunehmen werden Foren-Posts mit so gut wie keinem Text, Autokorrektur-Stilblüten bis zur Unleserlichkeit, Mega-Bilder mit kaum relevantem Inhalt, unbearbeitet, unscharf und verwackelt, etc. Und Rückmeldung wird innerhalb von Sekunden bis max. 2 Minuten erwartet. Schließlich hat man ja keine Zeit und alles muss sofort und gratis. (Geklaut aus einem YouTube-Video: "Aufmerksamkeits-Spanne eines ADHS-Eichhörnchens")

LG,
Jürgen

Genau das ist meine Befürchtung.

Katja

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1611
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #11 am: 2020-06-28 23:02:24 »
Servus,

offensichtlich besteht also die Wahl zwischen:

a) Google läßt das Forum in die Bedeutungslosigkeit versinken.
oder
b) Invasion der Smombies.

Das sind ja reizende Aussichten. Ich bin zwar auch der totale Smartphone-, Social media- und Google-Verweigerer, aber ich denke, Jürgen hat recht, man sollte der "Generation Smartphone" schon etwas anbieten. Vielleicht wird es ja nicht so schlimm  ::).

Viele Grüße, Uli

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15012
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #12 am: 2020-06-29 00:43:02 »
"Aufmerksamkeits-Spanne eines ADHS-Eichhörnchens" ist er absolute Hit! Man kann also Ira Orlicek noch steigern. ;)

Was Google betrifft, nutze ich inzwischen lieber die französische Suchmaschine https://qwant.com. Im Gegensatz zu Duckduckgo und Konsorten ist die Qualitiät der Suchergebnisse von qwant mit denen von Google vergleichbar. Toll war der Werbespot: https://www.youtube.com/watch?v=QplNwulZAUg

Seit qwant Nachrichten anzeigt, macht das plötzlich Google auch. Die Franzosen sind also durchaus innovativ.

Die Folgen sind aber auch klar: Zunehmen werden Foren-Posts mit so gut wie keinem Text, Autokorrektur-Stilblüten bis zur Unleserlichkeit, Mega-Bilder mit kaum relevantem Inhalt, unbearbeitet, unscharf und verwackelt, etc.

Kann, aber muss nicht sein. Sicher, die Smartphone-Kameras haben gigantische Auflösungen ohne wirklich gute Optik. Eine anständige Kamera kann mit weniger Megapixel bessere Fotos liefern. Auf meinem Smartphone kann man Bilder aber nachbearbeiten und beschneiden. Aber das macht nicht jeder. Auch nicht jeder, der mit der Kamera los zieht.

Ich habe mich aus dem Bestimmungsforum weitgehend zurückgezogen; es sei denn, ich habe selber mal eine Frage. Über das Forum habe ich einen Haufen netter Leute kennengelernt und ich möchte gern, dass es so bleibt. Ob Leute hier bleiben, die eine Lernkurve von Null aufweisen oder unscharfe Bilder mit Spinnen von ventral posten, hängt davon ab, ob es Leute gibt, die das alles versuchen bereitwillig zu bestimmen. Bis jetzt fand sich immer jemand, der die X-te Frage nach der immer selben Art von Ira O. in stoischer Gelassenheit beantwortete. So lange die damit kein Problem haben, soll es mir egal sein. Ich habe keine Lust mehr, mich darüber aufzuregen, dass dafür Plattenplatz vergeudet wird.

Mir geht es in erster Linie darum, dass es im Backend der Software nicht so unübersichtlich ist und dass es z.B. für Modifikationen, Themes usw. vernünftige technische Schnittstellen gibt. Bei SMF wird einfach ein Teil des Source überschrieben, was zu Inkompatibilitäten mit unkalkulierbaren Unverträglichkeiten führen kann – heute morgen hatte ich mit einem neuen Theme das Forum zerschossen und musste kostenpflichtig ein Backup einspielen lassen.

... b) Invasion der Smombies

DIESES Wort hatte ich schon wieder vergessen.

Zitat
Ich bin zwar auch der totale Smartphone-, Social media- und Google-Verweigerer, aber ich denke, Jürgen hat recht

Willkommen im Club. Ich bin nicht bei Facebook, nicht bei Twitter. Mein einziges Social Medium ist dieses Forum. Andere Foren konsultiere ich nur in Support-Angelegenheiten.

Und ich lese keine E-Mails auf dem Smartphone. Trotzdem bekomme ich immer wieder von Smartphones gesendete E-Mails.

Inzwischen macht die Bundesregierung Ernst und will alle Schüler mit Tablets ausstatten. Hätte ich das in der Grundschule schon gehabt, wüsste ich heute, wie man Programme mit Lochkarten einliest. Im Technischen Museum in München stehen Computer aus meiner Schulzeit, die sind so groß wie eine Hammondorgel. Als ich mit Mitte 20 Programmieren lernte (Modula/2 und dann Pascal/Delphi, viel später PHP) waren die mit Röhren und Magnetkernspulen-Speichern bestückten Computer meiner Grundschulzeit schon Museumsstücke. Es kamen die ersten 286er-PCs auf und kosteten über 5.000 DM, mein Budget reichte nur für einen kleinen PC mit zwei Floppy-Laufwerken und ohne Festplatte. Heute hat jedes veraltete Smartphone mehr Rechenleistung als die damals ganz neue Rechnergeneration der 386 – mit echtem Multitasking.

Was, glauben die Politiker und Pädagogen, lernen die Grundschulkinder mit Tablets fürs Leben? Fürs Leben lernt man, wenn man – wie ich als Kind – in der Badeanstalt über den Kachelboden wetzt, natürlich ausrutscht und sich die Knie aufschlägt. Heute gibt es noch immer Kacheln und ich bin noch immer vorsichtig. Tablets gibt es in 40 Jahren totsicher nicht mehr.

Uns allen ist sicher klar, dass wir es hier mit einer schlimmen Fehlentwicklung zu tun haben. Schon vor 10 Jahren galt für meine Neffen nur das als real existent, was sie sofort auf dem Smartphone bei Google fanden. Das ist schlimm, denn Google hat damit den Daumen auf unserer Realität. Schrecklicher Nebeneffekt: Es gibt im Buchhandel praktisch keine mehrbändige (>3 Bände) Enzyklopedie mehr zu kaufen. Wie viele Kinder werden noch lernen, wie man selbständig recherchiert? Was Google – aus welchen Gründen auch immer – nicht findet, gibt es für diese Kinder nicht. Und warum lernen, wenn man einfach eine Query an Google senden kann?

Zurück zum Thema (ich muss mich wirklich Bremsen, hier nicht weiter auszuholen).

Wollen wir hier eine Gegenkultur installieren? Dann müssen wir damit rechnen, dass es ausläuft wie mit dem Forum der Norweger. Da ist nur noch wenig los, denn die Neuanmeldung wurde aus Angst vor Spammern deaktiviert – ich sehe gerade, Simeon ist dort seit 2016 aktiv und Tobias mischt dort seit 2011 mit. Seit 2018 ist keiner mehr hinzu gekommen – weil es nicht geht. Die Norweger haben die letzten 2 Updates verpennt und ich weiß mal wieder nicht wie es geht (ich bin auch da Admin), weil das Admin-Menü nicht verständlich ist. DAS sind auch Gründe, weshalb ich den Wechsel will.

Martin

Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1611
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #13 am: 2020-06-29 10:00:00 »
Hallo Martin,

es gibt sicherlich auch differenziertere Strategien, mit diesen negativen Begleiterscheinungen unzugehen, als komplett alle Neuanmeldungen zu blockieren. Das war wohl eher ein Verzweiflungsakt, weil dort niemand den administrativen Aufwand leisten konnte um dieses Phänomen in den Griff zu bekommen. 
Daher macht es auf jeden Fall Sinn, sich vorher zu überlegen, wie man damit umgehen will. ich weiß ja nicht welche Möglichkeiten man heutzutage hat, aber dieses Problem ist ja sicher sehr verbreitet und es gibt bestimmt auch schon automatische Lösungen, wobei sich auch da immer die Frage stellt, wieviel administrativen Aufwand das bedeutet.
Aber es sollte beispielsweise ja auch heute schon möglich sein, hochgeladene Bilder automatisch auf die 800er Seitenlänge zu skalieren, so dass Katja das nicht manuell machen muß, wie es in einigen Fällen schon geschehen ist.
Ein Scherz am Rande: Würde man den Thread "Vor dem Posten bitte lesen" um benennen in "Vor dem Posten auf gar keinen Fall lesen", würde ihn bestimmt jeder lesen  ;).

Viele Grüße, Uli

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1158
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #14 am: 2020-06-29 10:21:19 »
Ich kann nur sagen, dass es aktuell nicht leicht ist, mit einem großen Teil der Studenten zu arbeiten. Nicht mit allen. Es gibt Fälle, bei denen merkt man deutlich, dass sie einen selbst irgendwann überholen, z.B. weil sie sich selbst programmieren beigebracht haben oder so gut organisiert sind, dass sie extrem effektiv und schnell arbeiten. Hier geht die Schere aber immer weiter auf. Man hat auf der einen Seite wenige Überflieger, und dann die generische Masse, die man auch nur schwer für ein Thema begeistern kann. Hierbei spielen soziale Medien eine gewaltige Rolle.
Konzentrationsfähigkeit über mehrere Stunden ist aber in der ersten Gruppe kaum noch vorhanden, ebenso Belastbarbeit. Wir haben noch 6 Stunden am Stück z.B. Chemie gelernt oder waren drei mal hintereinander 12 Stunden im Feld. Und ich war vor allem im Bachelorstudium nicht der vorbildlichste Student und noch einer der Faulen. Das sind aber Arbeitsspitzen, die kann man heute (ich habe 2008 angefangen) einfach nicht mehr verlangen. Erst gestern hat sich eine Masterstudentin (nicht in meinem Projekt) beschwert dass sie zwei mal in der Woche ungefähr 12 Stunden Feldarbeit machen muss und jetzt erst einmal Urlaub braucht.

Aber zurück zum Thema:

Ich habe nicht gesagt, das wir nicht mobilfreundlicher werden sollen, sondern das wir uns das gut überlegen und vor allem eine Strategie entwickeln, die das alte Forum erhält. Wir müssen neue Mitglieder rekrutieren, das ist wichtig, auch für den Fortbestand der AraGes. Das letzte Treffen hat ja gezeigt, wie es aktuell aussieht.
« Letzte Änderung: 2020-06-29 13:11:09 von Tobias Bauer »

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4896
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #15 am: 2020-06-29 13:22:46 »
Google wirft niemanden raus. Es ist nur so, dass wenn Suchergebnisse ansonsten gleichrangig sind, dass die Ergebnisse mit Anpassungen für Mobilgeräte höher gelistet werden. Das ist alles.

Ich würde mir jetzt keine Beine ausreißen, um das Forum anzupassen. Wir sind mit dem Thema sowieso so tief in der Nische, dass wir nicht fürchten müssen, in der Konkurrenz von 100 Anderen unterzugehen. Und wer sagt, dass eine kommerzielle Software besser ist?

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15012
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #16 am: 2020-06-29 20:38:15 »
Und wer sagt, dass eine kommerzielle Software besser ist?

Ich favorisiere derzeit phpBB. Ich muss allerdings heute noch für das BfN arbeiten, morgen muss ich damit fertig werden. Wenn ich endlich damit durch bin, werde ich mich mal näher mit phpBB befassen. Von SMF habe ich die Nase gestrichen voll.

Ich finde auch, dass wir die Nutzungsbedingungen im Forum unterbringen sollten. Da sind sie viel besser verfügbar und einfacher zu ändern; das gilt auch fürs Impressum und alles andere offizielle. Es ist an der Zeit, SMF so richtig auszumisten. Bei phpBB sind viele Dinge in der Grundversion eingebaut, für die man in SMF Mods benötigt – was die für Seiteneffekte haben, hatte ich ja schon geschrieben.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jürgen Scharfy

  • **
  • Beiträge: 324
Re: Google motzt übers Forum
« Antwort #17 am: 2020-06-29 20:54:43 »
Google wirft niemanden raus. Es ist nur so, dass wenn Suchergebnisse ansonsten gleichrangig sind, dass die Ergebnisse mit Anpassungen für Mobilgeräte höher gelistet werden. Das ist alles.

Sehe ich auch so, widerspricht sich aber selber. Wer am Smartphone in Google sucht, liest wohl kaum mehr als die ersten 10 Treffer. Werden Smartphone-freundliche Seiten zuerst gelistet gerät der Rest sehr schnell aus dem Scope. Das ist dann das selbe wie rauswerfen  ;)

Aber darum geht's ja eigentlich gar nicht. Es ist richtig, dass die Forumsseiten selbst am Tablet eher mühsam zu bedienen sind, weil sehr winzig im Layout und die herum-Zoom-und-Scroll-erei nervt. Ich habe es selber schon erfahren. Es spricht ja nichts dagegen dynamische Layouts zu verwenden, die den mobilen Geräten entgegen kommen. Aber IMO nur wenn der Aufwand gerechtfertigt ist. Wenn Martin ohnehin schon unglücklich mit der Forensoftware punkto Administration ist, kann man das ja mit berücksichtigen wenn ein Wechsel Verbesserungen bringen kann.
Klarerweise wird am SmaFo kaum jemand wirklich lange Texte schreiben und die allerwenigsten kümmern sich um Bildbearbeitung auf diesen Geräten (Beschnitt). Ich brauche da nur meine Verwandtschaft ansehen, wie die mit den Geräten umgehen.
Bilder automatisch verkleinern hat wenig Sinn, da dann die ohnehin schon kaum sichtbare Spinne noch kleiner wird. Darüber hatten wir von Jahren schon mal diskutiert.
Daran wird man sich dann wohl gewöhnen müssen. Aber die mobile Version des Forums kann auch ein Gewinn sein.

LG,
Jürgen

PS: wenn ich in DuckDuckGo nach "Spinnen bestimmen" suche, ist die Seite von ARAGES, die auf das Forum verweist der vierte Treffer. Bin beeindruckt.
Bei "Welche Spinne" aber erst Platz 26 (also "unsichtbar"), einiges vorher aber ein Forenbeitrag mit diesem Titel (eher Zufall als Ranking)