Autor Thema: Diese "Giftigste Spinne der Welt" hat es in die Bild geschafft  (Gelesen 481 mal)

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1666
    • Flickr Spinnenalbum
Servus,

wie sich die Bilder und Schlagzeilen gleichen. Die Feuerwehr in Brandenburg hatte einen "dramatischen" Einsatz und hat einen "Experten" aus dem Hut gezaubert, der das Tier gleich als "hochgiftige weibliche Bananenspinne" bestätigt hat, was immer er darunter auch verstehen mag:

https://www.facebook.com/feuerwehrblankenburg/posts/2514711788632102

Ich habe, ehrlich gesagt, starke Zweifel, dass das abgebildete Tier eine Phoneutria sp. ist, So schauen die wohl eher nicht aus, aber die Bilder sind mir für einen seriösen Tipp zu schlecht. Auf den Link zur Bild-Zeitung möchte ich hier aus ästhetischen Gründen verzichten  ::) .

Viele Grüße, Uli

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15118
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Wie die Kommentare schon sagen, das Tier ist bei aller Relativität im Sinne einer Bananenspinne nicht groß. Bei Phoneutria müssen wir von einer reinen Körperlänge von bis zu 5 cm ausgehen, mit Beinen müsste die auf einer Banane eine ziemlich imposante Erscheinung abgeben; selbst wenn es ein nicht ganz so großes Männchen ist (Anhang) – leider habe ich noch nie ein lebendes Exemplar gesehen. Das in dem Artikel abgebildete Tier ist totsicher keine Bananenspinne. Es wäre interessant zu wissen, wer der Experte ist.

Wie in meiner Publikation zu dem Thema gezeigt, ist es überhaupt nicht sicher, dass eine in Bananen vorgefundene Spinne aus dem Ursprungsland der Bananen stammt.

BTW: Die giftigste Spinne der Welt ist meines Wissens das ♂ von Atrax robustus, also der Sydney funnel web spider, die nur im Raum Sydney bis zu den Blue Mountains vorkommt.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1666
    • Flickr Spinnenalbum
Hallo Martin,

das Zitat  "Giftigste Spinne der Welt"  stammt natürlich aus der Bild, darunter geht es bei denen wohl nicht. Solche Aussagen sind i.A. auch uneindeutig, wenn man nicht  dazu sagt, ob man sich auf die Potenz des Giftes, die abgegebene Menge, oder die Kombination aus beidem, bezieht.

Viele Grüße, Uli

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4928
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Wer nicht auf Facebook steht:

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/harz/brasilianische-wanderspinne-supermarkt-blankenburg-evakuiert-100.html

(das Bild dort ist aber nicht das der tatsächlich gefundenen Spinne, wer weiß was das wirklich war)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15118
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Die Kommentare sind genauso blöd, wie die Artikel. – Selber schuld, wer sowas liest. Wer weiß, wie viel Stuss da publiziert wird, wo ich magels Spezialwissen die Falschmeldung nicht so gut durchschauen kann? Der Qualitätsjournalismus der öffentlich-rechtlichen Sender, für den kürzlich eine geringfügige GEZ-Erhöhung beschlossen wurde, bleibt eine kühne Behauptung mit wenig Substanz.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.