Autor Thema: Ballus chalybeius (Weibchen)? => B. armadillo  (Gelesen 260 mal)

Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 812
Ballus chalybeius (Weibchen)? => B. armadillo
« am: 2020-11-08 09:41:50 »
Hallo, ich war hier erst von B. armadillo ausgegangen (v.a. wegen dem äußeren Habitus). Allerdings denke ich nun, dass es sich auch nur um B. chalybeius handelt. Lässt sich dies nochmals bestätigen? Ein zugehöriges männliches Exemplar wird in einem weiteren Thread vorgestellt.

Fundort: Malta, Laubgehölz, 2015

VG, Stefan

« Letzte Änderung: 2020-11-09 16:42:21 von Stefan Rehfeldt »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3573
  • neue E-Mailaddresse
Re: Ballus chalybeius (Weibchen)?
« Antwort #1 am: 2020-11-08 11:22:38 »
Hm; die Gänge der Vulva sind etwas anders orientiert als bei jeder der bei Alicata & Cantarella abgebildeten Exemplare (solche Variationen sind mir aber bei anderen Gruppen auch bekannt) aber die Diagnose zeigt relativ eindeutig nach armadillo, sie das überhaupt eine eigenständige Art. Ich sehe aber auch geringe Ähnlichkeiten mit variegatus, vor allem in den schrägen Einführungöffnungen und der Proportionen der Windungen (die hier gezeigte Epigyne ist allerdings etwas breiter als die bei A&C abgebildeten, was aber innerhalb der normalen Variabilität bei vielen Spinnenarten vorhanden ist und auch die "fishbone ridges" fehlen dort). Diese Form ist auch relativ schwach gezeichnet. Ballus variegatus war aber nach sehr wenig Material wiederbeschrieben. Es könnte sich natürlich auch um eine Farbform von jeder der 3 Arten (außer rufipes) handeln sowie um eine eigenständige Art.

PS wie sehen die Metatarsi IV aus? 

Simeon

Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 812
Re: Ballus chalybeius (Weibchen)?
« Antwort #2 am: 2020-11-08 12:35:31 »
Hallo Simeon, danke für deinen Kommentar. Ja, aufgrund der Färbung bzw. dem Farbmuster hätte ich dieses Exemplar zunächst zu B. armadillo gestellt.  Die Einfuhrgänge sind nicht mit den Abbildungen bei A. & C. identisch. Besonders erkennbar bei der posterioren Ansicht (anbei unten noch eine weitere Perspektive). Inwiefern sind die Metatarsi IV relevant (unten noch ein größerer Bildausschnitt)? Die Gesamtgröße des weiblichen Tieres beträgt im Übrigen 4,3 mm. Das männliche Tier ist dagegen nur 3,5 mm groß (PL 1,6). Allerdings scheinen die Männchen von B. chalybeius und A. armadillo nach A. & C. nicht unterscheidbar.

VG, Stefan

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1370
Re: Ballus chalybeius (Weibchen)?
« Antwort #3 am: 2020-11-09 01:09:10 »
Ballus armadillo wird keine Farbform sein, dafür sind fast zu viele morphometrische Unterschiede vorhanden. Zudem spielt die Beinfärbung bzw. Strichelung familenbedingt eventuell eine wichtige Rolle bei der Paarung. Bei diesem Tier hier wäre es auch mal interessant, Bein IV/Prosomabreite zu vermessen. Man sieht hier auch schön den genannten Patch auf MT4, für mich ist das daher recht sicher.

Ich persönlich sehe keine Merkmale, die eine Unterscheidung anhand der Vulva bei diesen beiden Arten (armadillo/chalybeius) ermöglichen. Alicata & Cantarella stellen das ja auch so dar und nennen vor allem die Beinfärbung als Merkmal. Insgesamt finde ich die Variation nicht allzu extrem. Die zweite Schlaufe scheint sich vor die erste geschoben zu haben, und die Interpretation solcher Gänge ist nicht einfach. Schaut euch mal die Zeichnungen von Ballus chalybeius von Zabka im Vergleich zu der in der Revision an.

Tobias


Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 812
Re: Ballus chalybeius (Weibchen)? => B. armadillo
« Antwort #4 am: 2020-11-09 16:40:51 »
Hallo Tobias, danke, dass du dich mit dieser Spinne auseinandergesetzt hast. Mittlerweile bin ich nun auch von B. armadillo überzeugt. Das erste Bauchgefühl ist da wohl meistens das Beste ;-) Die Beine sind beim Weibchen gänzlich blaßgelb ohne jegliche Längsstreifen, abgesehen von dem kleinen "distalen Patch" am Metatarsus IV. Das Männchen besitzt diesen noch deutlicher (siehe Anhang). Auch die weiblichen Genitalmerkmale scheine ich nun besser mit denen von B. armadillo bei A. & C. in Einklang bringen zu können. Die von dir angeführten Messungen werde ich bei Zeiten nochmals nachholen.

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1370
Re: Ballus chalybeius (Weibchen)? => B. armadillo
« Antwort #5 am: 2020-11-09 23:31:33 »
Ja, manchmal verwirren v.a. die Genitalien bei Springspinnen eher, als dass sie helfen. Der Patch sieht ja ganz gut aus.

Du hast sicherlich auch gesehen, dass das ein Erstnachweis für Malta ist.

Ein Tier der Art auf Pierre's Website sieht zudem aus wie die Zwillingsschwester. Vor allem die Hinterleibsbehaarung ist schon sehr anders als bei den anderen Arten: https://arachno.piwigo.com/picture?/11483/category/1044-ballus_armadillo

Tobias

Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 812
Re: Ballus chalybeius (Weibchen)? => B. armadillo
« Antwort #6 am: 2020-11-12 09:52:22 »
Hallo Tobias,

ja, ich hatte mir die Bilder bei Pierre's Website auch angesehen. Momentan trage ich noch einige ältere Nachweise zusammen.

VG, Stefan