Autor Thema: Argiope trifasciata besteht wahrscheinlich aus mind. 5 Arten  (Gelesen 158 mal)

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1371
https://academic.oup.com/biolinnean/article-abstract/131/1/61/5881228

Das Abstract sagt eigentlich schon alles. Die aktuell als kosmopolitisch geltende Argiope trifasciata besteht aus (mind.) 5 genetisch und geographisch eindeutig abgrenzbaren Gruppen. Die paläarktischen und afrikanischen Populationen stellen eine dieser Einheiten dar.

Also wahrscheinlich keine kosmopolitische Art, sondern eine kosmopolitische Artengruppe. Mal schauen, wann die beschrieben werden.

Tobias
« Letzte Änderung: 2020-11-18 10:03:18 von Tobias Bauer »

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Argiope trifasciata besteht wahrscheinlich aus mind. 5 Arten
« Antwort #1 am: 2020-11-18 06:30:04 »
Dies ist keine rein akademische Information, sondern tangiert das Artenspektrum Europas und sollte im Wiki erwähnt werden. Dabei geht es aber wohl nur um die Frage der weltweiten Verbreitung. Kein großer Aufwand; machst Du das bitte, Tobias?

Ich werde mal Danilo fragen, ob ich den Artikel bekommen kann. Offensichtlich wird mein Mailserver in einer Spamblocker Blacklist geführt und meine Mail wird von der Uni HH abgewiesen. :-( Warum müssen immer wohlmeinende Idioten sowas anzetteln?

Die Literaturreferenz habe ich schon mal angelegt:
https://wiki.arages.de/index.php?title=Vorlage:Lit_Abel_et_al_2020_Phylogeography_of_Argiope_trifasciata

Zu verwenden: <ref name='abel et al 2020'>{{Lit_Abel_et_al_2020_Phylogeography_of_Argiope_trifasciata}}</ref>

Martin

Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1371
Re: Argiope trifasciata besteht wahrscheinlich aus mind. 5 Arten
« Antwort #2 am: 2020-11-18 10:03:38 »
Heute nacht gucke ich mal. PDF habe ich dir geschickt.

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1970
Re: Argiope trifasciata besteht wahrscheinlich aus mind. 5 Arten
« Antwort #3 am: 2020-11-18 17:00:17 »
Das Witzige wird sein, dass für jede der 5 Arten in der historischen Literatur bereits ein wissenschaftlicher Name verfügbar ist. Heißt das, dass zum Beispiel in Amerika, auf Hawaii oder in Australien jetzt der jeweilige historische Name verwendet werden sollte, oder muss dafür erst auf eine formale Neubeschreibung gewartet werden? Ist dieser Fall ein neues Beispiel für die mystischen taxonomischen Fähigkeiten der alten Arachnologen (so wie bei Micaria pulicaria und micans)?
Beste Grüße,
Rainer

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Argiope trifasciata besteht wahrscheinlich aus mind. 5 Arten
« Antwort #4 am: 2020-11-18 17:59:03 »
Fall ein neues Beispiel für die mystischen taxonomischen Fähigkeiten der alten Arachnologen (so wie bei Micaria pulicaria und micans)?

Ich bin da nicht im Bilde; was war denn da?

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1970
Re: Argiope trifasciata besteht wahrscheinlich aus mind. 5 Arten
« Antwort #5 am: 2020-11-18 18:36:07 »
Angeblich wurden die beiden sehr ähnlichen Arten bereits von einigen der alten Arachnologen korrekt unterschieden: https://wsc.nmbe.ch/refincluded/15117
Ich habe da meine Zweifel, aber es ist eine nette Geschichte.
Beste Grüße,
Rainer