Autor Thema: Männchen Alopecosa-pulverulenta Gruppe => Alopecosa pulverulenta  (Gelesen 194 mal)

Alexander Bach

  • *
  • Beiträge: 113
Hallo zusammen,

ich habe gerade ein Alopecosa Männchen aus der pulverulenta Gruppe unter dem Bino, dass ich nicht so recht zugeordnet bekomme. Die Trennung zwischen pulverulenta / taeniata in Kronstedt (1989) basiert ja primär darauf ob das "Häutchen" am Embolus "abruptly" oder "smooth" ausläuft. Für mich sieht das hier ehrlich gesagt relativ abrupt aus.

Allerdings passt weder die Größe (~6mm), die aktuell bekannte Verbreitung (Fundort: Aachen) noch das Habitat (Wiesenfragment in einem Neubaugebiet) zu der Art.. Hab ich vielleicht einen Kandidaten übersehen oder hat jemand eine andere Idee dazu?

Viele Grüße,

Alex
« Letzte Änderung: 2021-01-18 22:46:03 von Tobias Bauer »

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3698
  • neue E-Mailaddresse
Re: Männchen Alopecosa-pulverulenta Gruppe
« Antwort #1 am: 2021-01-08 16:14:14 »
Wie sehen die restlichen Merkmale aus? Farbe der Tibiae I (hell bei taeniata)? Medianapophyse?
Simeon

Alexander Bach

  • *
  • Beiträge: 113
Hi Simeon,

ja die Tibia I ist ehr dunkel, wie schon erwartet. Auch die Tegularapophyse entspricht der Abbildung 4F für pulverulenta in Kronstedt. Also eigentlich spricht alles für pulverulenta, mich hat nur dieses Merkmal am Embolus irritiert. Da kann ich halt beim besten Willen keinen "smoothen" Auslauf erkennen. Ich muss da jetzt mal stärker drauf achten...

Auf jeden Fall schonmal danke!

Viele Grüße,

Alex

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 1617
Meiner Erfahrung nach sollte der Embolus bei A. taeniata nicht in einen Zipfel ansteigen, zudem ist der untere Bereich immer leicht nach hinten versetzt (Kante hängt ganz leicht über). Ich habe dir das mal eingezeichnet (rot=taeniata). Du siehst das auch in den Zeichnungen von Kronestedt und Harald, das pulverulenta eher einem kleinen Hügel entspricht. Den sehe ich hier auch. Aber klar, aberrant ist das Tier hier definitiv. Kann aber auch ontogenetisch erfolgt sein, vlt. beim Häuten.



A. taeniata

A. pulverulenta


Tobias

Alexander Bach

  • *
  • Beiträge: 113
Ahja, das mit dem Hügel ist ein guter Hinweis, danke Tobias!

Alex