Autor Thema: Argyroneta aquatica? November 09 => Atypus cf. affinis  (Gelesen 1760 mal)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5626
Guten Abend Spinnenforum!

Ich habe in Kölpinsee (Usedom) am 12.11.2009 eine Spinne auf dem Bürgersteig fotografieren können.
Mein erster Gedanke war, dass es ein Männchen der Wasserspinne (wegen der kahlen Stelle am Rücken) sein könnte. Denn auch die größe von etwa 13mm sollte Stimmen.
Das ungewöhnliche war eben, dass sie etwa 30m von einem Gewässer (dem Kölpinsee) entfernt war.

Kann mir jemand den Verdacht bestätigen oder umändern?

Vielen Dank im Voraus,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2010-01-30 07:49:02 von Katja Duske »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1418
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Argyroneta aquatica? November 09
« Antwort #1 am: 2010-01-29 21:59:26 »
Hallo, Jonathan!

Das ist ein Männchen einer Tapezierspinne, Atypus sp..
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5626
Re: Argyroneta aquatica? November 09
« Antwort #2 am: 2010-01-29 22:02:09 »
Hallo Jürgen,

Aha, vielen Dank für die sehr schnelle Antwort!

Ist die kahle Stelle am Rücken auch typisch für die Tapezierspinne?

Was mich noch interessieren würde, ist, warum sie Mitte November noch aktiv war.

Liebe Grüße, Jonathan

PS: Hat sich erledigt. Laut Wikipedia ist im Herbst die Paarungszeit.
« Letzte Änderung: 2010-01-29 22:05:43 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5626
Re: Argyroneta aquatica? November 09
« Antwort #3 am: 2010-01-29 22:04:18 »
ich hab gerade in der Wikipedia nochmal nachgeschaut.
Könnte Atypus affinis stimmen?

Liebe Grüße, Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Argyroneta aquatica? November 09 --> Atypus sp.
« Antwort #4 am: 2010-01-29 23:27:28 »
Interessanter Fund. So weit ich sehen kann, ist auf Usedom noch keine Atypus-Art nachgewiesen worden.

Nachweiskarten.

Den bekannten Verbreitungsmustern der drei Arten nach, kann es sich eigentlich nur um A. affinis handeln.

Jonathan, du hast die Spinne nicht zufällig mitgenommen?

Die kahle Stelle ist ein Scutum, ein stärker chitinisierter Bereich des sonst weichhäutigen Hinterleibs. Sowas kommt auch bei den Männchen (und wenigen Weibchen) einiger anderer Spinnenarten vor, ist also nichts art- oder gattungscharakteristisches.

Arno

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5626
Re: Argyroneta aquatica? November 09 --> Atypus sp.
« Antwort #5 am: 2010-01-30 07:29:23 »
Guten Morgen!


Nein, die Spinne habe ich nicht mitgenommen, obwohl sie schon recht schwächlich war.
Ich hätte sie ja "schonend" töten müssen und dann irgendwo noch lagern.

Ich sehe gerade, dass die ganzen Nachweise aus Mecklenburg-Vorpommern über 20 Jahre her sind.
Also ist das ja interessanter als ich dachte.

Ist es absolut sicher, dass es Atypus affinis ist, oder gibt es da noch Zweifel?
An wen müsste ich denn den Nachweis übebringen?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Jonathan

PS: Hat man herausgefunden, welchen Nutzen diese stärker chitinisiertere Stelle hat, als Schutz vielleicht?
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Argyroneta aquatica? November 09 => Atypus cf. affinis
« Antwort #6 am: 2010-01-30 12:10:40 »
Ein Atypus-Fund ist meistens interessant. Aloys hat in seinen Verbreitungskarten auch eine Karte für Atypus spec. angelegt. Die ist eigentlich für Schlauchfunde (weil man nicht immer die Zeit und Lust hat, die Spinne auszugraben). In diese Karte kann man deinen Fund auf jeden Fall übernehmen.

Die Vermutung, dass A. affinis ist, fußt auf einem Indiz. Ob Aloys das als gesichert ansieht, muss er entscheiden. Du kannst den Fund mit einem Verweis auf diesen Thread hier posten. Bitte die oben beschriebene Form der Fundmeldung beachten.

Falls dir mal wieder eine(r) über den Weg läuft, versuche die Spinnwarzen seitlich zu fotografieren. Die Artbestimmung ist mit einem Detailfoto der Spinnwarzen recht leicht. Siehe auch hier.

Ich habe noch nirgends etwas zur Funktion des Scutums gelesen. Die Vermutung liegt nahe, dass es dem mechanischen Schutz dient. Allerdings ist ja nur ein kleiner Teil des Opisth. bedeckt, was die Vermutung wieder infrage stellt.

Arno
« Letzte Änderung: 2010-01-30 12:13:01 von Arno Grabolle »

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5626
Re: Argyroneta aquatica? November 09 => Atypus cf. affinis
« Antwort #7 am: 2010-02-08 18:16:57 »
Guten Abend!

Vielen Dank für die Verlinkungen.
Ich habe dazu eine Frage:
Was heißt denn TK und woher bekomme ich die Nummer, für die Fundgegend, die ich da angeben muss?

Ich werde es dann als Atypus cf. affinis melden.
Vielleicht ist diese verstärkte Stelle einfach auch ohne Nutzen, sowas kann ja auch sein.

Vielen Dank für die Aufklärung soweit!

Liebe Grüße, Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Argyroneta aquatica? November 09 => Atypus cf. affinis
« Antwort #8 am: 2010-02-08 18:44:57 »
Moin Jonathan,

TK25 bedeutet "Topographische Karte 1:25.000". Einen praktischen Rechner findest Du hier. Gib eine Adresse oder einen Google-Maps-Link ein, und er wirft als Ergebnis z.B. 2149-2 aus. Für die Nachweiskarten braucht Aloys allerdings nur die ersten vier Ziffern und nicht auch noch den Quadranten.

Viele Grüße,
Jörg