Autor Thema: Verpilzte Spinne?  (Gelesen 164 mal)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6225
Verpilzte Spinne?
« am: 2021-04-06 07:56:55 »
Hallo Forum,

lässt sich diese Spinne näher eingrenzen?

Das Foto wurde mir in Vorbereitung auf einen Vortrag geschickt, ist also nicht von mir.

24.09.2008 in Berlin/Brandenburg vermute ich.

LG.
Jonatan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jutta Asamoah

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 272
Re: Verpilzte Spinne?
« Antwort #1 am: 2021-04-06 10:05:35 »
Hallo Jonathan,

zur Spinne kann ich leider nichts sagen, aber zum Pilz, der gehört vermutlich zur Familie Cordycipitaceae Gattung Cordyceps/ Gibellula. Die Kernkeulenverwandte befallen die Spinnen zunächst als Parasiten und machen sich nach deren Tod über die Reste her.

Liebe Grüße
Jutta

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1841
Re: Verpilzte Spinne?
« Antwort #2 am: 2021-04-08 10:01:34 »
Lycosidae? Das eine Auge ist verdächtig.

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2366
Re: Verpilzte Spinne?
« Antwort #3 am: 2021-04-08 11:02:03 »
Salü zäma

Liocranum rupicola ist mein erster Gedanke gewesen: wegen der Farben, der Ringelbeine und vor allem der Form der Chelizeren. Das ist aber bloss eine Vermutung, weil mir diese Tiere hier häufig unterkommen, während ich viele andere, die vielleicht ebenso gut passen, gar nicht kenne.

Herzlich, Roman