Autor Thema: Exoten im Wiki  (Gelesen 5496 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Exoten im Wiki
« am: 2009-02-28 20:54:49 »
Kevin interkontinentaler Anwesenhei haben wir schon manches interessante Bild zu verdanken. Da kann man leicht auf die Idee kommen, auch exotische Tiere ins Wiki aufzunehmen. Wohl wissend, dass wir nie auch nur annähern komplett werden werden. Die Frage stellt sich, ob wir überhaupt über den mitteleuropäischen Rahmen hinausgehen wollen.

Ich könnte mir den gesamteuropäischen Rahmen als interessant vorstellen, obwohl der mitteleuropäische Rahmen Schwerpunkt bleiben sollte.

Aber man könnte Exoten auch als Seitenblick in andere Artikel aufnehmen. Z. B. in einem Artikel über Oxyopidae könnte man Kevins Hamataliwa grisea zeigen und erwähnen (Thread). Quasi als Blick über den Tellerrand.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Guido Gabriel

  • ****
  • Beiträge: 1812
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #1 am: 2009-02-28 21:56:52 »
Ich denke, daß mit dem entsprechenden Vermerk, daß diese Arten nicht in Europa vorkommen, könnten die durchaus Platz finden.

LG Guido

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #2 am: 2009-03-01 00:52:33 »
... ich habs mir gar nicht gewagt anzusprechen. Aber wenn du es selber vorschlägst (Martin) ...

Ja, ich fänds auch schade, wenn solche Bilder einfach in irgendeinem Nordamerikanischen Spinnenforum ;-P verschwinden würden. Allerdings sollten wir unsere Kraft auch nicht zu sehr verteilen. Allein die mitteleuropäischen Arten zusammenzubekommen mit Bestimmungsartikeln und allem drum und dran ist ne Heidenarbeit.

Vielleicht gibt es tatsächlich eine Form in der das sehr einfach und schnell abgehandelt werden kann (und später evtl. ausgebaut). Ich habe ja auch schon eine hübsche Gnaphosidae aus Syrien, die ich bis zur Art bestimmen konnte. Und der nächste Urlaub meiner Eltern (Marokko) ist schon Ende März geplant ...

Die Spinnen die Kevin in Ungarn finden wird müssen auch nicht unbedingt zur mitteleuropäischen Fauna gehören.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #3 am: 2009-03-01 10:03:48 »
... ich habs mir gar nicht gewagt anzusprechen.

Wie niedlich formuliert.

Zitat
Die Spinnen die Kevin in Ungarn finden wird müssen auch nicht unbedingt zur mitteleuropäischen Fauna gehören.

Ungarn ist aber wenigstens noch Europa; lt. Wikipedia gehört Ungarn sogar zu Mitteleuropa. Bei Wikipedia steht zu lesen, wie sich Europa gliedert und dass die Frage, was Mitteleuropa sei, auf verschiedene Fragestellungen verschiedene Antworten liefert. So gibt es dort eine Grafik „Vorschlag des Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung von Mitteleuropa“: Karte.

Nach dieser Karte gehören die Niederlande und Belgien nicht zu Mitteleuropa, sondern zu Westeuropa. Ich denke, wir sollten den Begriff Mitteleuropa etwas weiter fassen. Vielleicht so, wie eingezeichnet (Bild: Mitteleuropa.jpg). Nach Süden bis inklusive die Alpenregionen. Über die angemessene Grenze nach Osten bin ich mir nicht klar.

Martin
« Letzte Änderung: 2009-03-01 10:07:14 von Martin Lemke »
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #4 am: 2009-03-01 10:38:40 »
Ich war jetzt von Theo Blicks arachnologischen Definition Mitteleuropas ausgegangen.

Für uns wäre sicherlich eine mehr klimatisch orientierte Definition richtiger. Die dürfte sich streng genommen nicht nach Ländern richten. Die Schwierigkeit besteht allerdings darin, dass das Klima ja einen Gradient bildet und keine harten Brüche. Das ist im Süden, mit den Alpen noch am einfachsten. Die Benelux-Staten und Großbrittanien sind allerdings deutlich vom Golfstrom und damit meeresklimatisch geprägt, während Ost- und Süddeutschland schon kontinentale Züge besitzen. Ungarn ist schon leicht mediterran beeinflusst.

Vielleicht hast du recht und das führt alles nicht weiter. Man sollte vielleicht anders an die Sache herangehen. Das Wiki ist deutssprachig (und eine Übersetzung wird es wohl nicht geben (Probleme wurden diskutiert). Also gann man guten Gewissens die DACH-Staaten als Zentrum des Einzugsgebietes ansehen. Drumherum definiert man einfach eine breite Übergangszone, die mehr oder weniger Berücksichtigt wird.

Problematisch wird es nur an den Stellen, an denen wir behaupten, wir würden für eine Gattung eine Liste der Arten Mitteleuropas aufstellen.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #5 am: 2009-03-01 11:08:27 »
Die Benelux-Staten und Großbritannien sind allerdings deutlich vom Golfstrom und damit meeresklimatisch geprägt

Ebenso das westliche Schleswig-Holstein.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

pfeiffer

  • Gast
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #6 am: 2009-03-26 09:32:10 »
(Dieser Faden ist an mich vorbeigegangen!)

Ich denke, wir sollten den Begriff Mitteleuropa etwas weiter fassen. Vielleicht so, wie eingezeichnet (Bild: Mitteleuropa.jpg). Nach Süden bis inklusive die Alpenregionen. Über die angemessene Grenze nach Osten bin ich mir nicht klar.

Es wäre gar nicht schlecht, denke ich, wenn solch eine Karte (o.Ä.) auf die Hauptseite zu finden wäre -- oder von der Hauptseite leicht zugänglich wäre. Als allgemeine geographische "Fachbereichshinweis"? Damit es klar ist, mit welchem Gebiet wir uns beschäftigen?

Ob richtige Exoten drin kommen sollten, bin ich mir nicht so sicher. Das könnte verwirrend sein oder ("ich hab's doch im Wiki gesehen").

[Nachtrag: muss nicht eine Karte sein, eine wörtliche Beschreibung wie die von Arno -- "hauptsächlich DACH-Raum bis hin zu..." usw. -- würde wohl auch reichen, denke ich.]

-K
« Letzte Änderung: 2009-03-26 09:39:11 von Kevin Pfeiffer »

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #7 am: 2009-03-27 14:09:13 »
Wir haben ja inzwischen eine komplett europäische Verbreitungskarte (außer Island).

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1163
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #8 am: 2009-03-28 18:45:01 »
hi,
falls Interesse besteht kann ich Artikel und Bilder zu Arten aus dem Mittelmeerraum beisteuern. Derzeit habe ich Chaetopelma olivaceum, Ischnocolus valentinus und Macrothele calpeiana hier sitzen ;-)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #9 am: 2009-03-28 20:07:08 »
falls Interesse besteht kann ich Artikel und Bilder zu Arten aus dem Mittelmeerraum beisteuern.

Ich weiß nicht, wie die anderen das sehen. Auch wenn unser erklärter Schwerpunkt mitteleuropäische Arten darstellen, kann ein Blick in die Nachbarländer nicht schaden. Und weil ja auch die eine oder andere Art mehr sich im Zuge der globalen Klimaerwärmung immer weiter nach Norden ausbreitet und dadurch teilweise in unseren Gefilden auftauchen wird.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #10 am: 2009-03-28 20:43:55 »
ach ja ... wir werden das Wiki wohl irgendwann auf ein globales Spinnenwiki ausweiten müssen ...

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #11 am: 2009-03-28 21:40:59 »
ach ja ... wir werden das Wiki wohl irgendwann auf ein globales Spinnenwiki ausweiten müssen ...

Das ganz sicher nicht.

Bitte sei etwas deutlicher. Bist Du dagegen? Es wäre mir schon wichtig zu wissen, wie Du das siehst. Ich will diese Frage auf keinen Fall allein entscheiden. Deine Meinung als von jemandem, der sehr viel fürs Wiki leistet, hat hier natürlich einen signifikanten Stellenwert.

Meine eigene Meinung ist in diesem Punkt eher indifferent.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #12 am: 2009-03-29 00:28:25 »
Ich sehe das so ...

Vorteile der Einschränkung auf ein Gebiet (z.B. Mitteleuropa): ähmm ... man weiß woran man ist, die Daten sind besser kontrollierbar, besser für die Psychologie der Macher: Man sieht Land.

Nachteil: Wenn ich eine Plattbauchspinne aus Syrien bestimme, Fotos mache und ein wenig Literatur finde, dann steht mir solch ein Regelment im Wege und die Daten bleiben unveröffentlicht auf meiner Festplatte liegen.

Ich kann die Konsequenzen nicht ganz abschätzen, aber ich tendiere eher zu „warum nicht“. Wenn es sich anbietet und man ein paar Daten über eine Art hat (und sei es eine Art aus Amerika). Wer etwas über die Art im Netz sucht und die Seite im Wiki findet, der wird froh sein, was gefunden zu haben und nicht danach fragen, ob das ins Konzept passte.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #13 am: 2009-03-29 07:45:44 »
Du weichst aus ;-)

Die Frage ist zweischneidig. Ganz ohne Zweifel. Ein Streiflicht über Gesamteuropa lassen wir bereits mit den Nachweiskarten gleiten, was ich absolut für sinnvoll halte. Gerade durch die Europakarte erwirbt man unmittelbar einen Eindruck über die Besiedelungseigenschaften von Arten. Insebesondere wenn die Art in vielen Ländern nicht nachgewiesen wurde, die Tendenz eher in Richtung Norden geht oder Richtung Süden. Solche Typen sind vielfach in Deutschland heimisch. Z. B. Pocadicnemis pumila, deren Verbreitung von den Alpen bis nach Skandinavien reicht. Das ist ohne Zweifel aufschlussreicher, als hätten wir nur streng Mitteleuropa betrachtet.

Im Kontrast hierzu, sei betrachtet Atypus piceus, welche von Deutschland aus nach Süden verbreitet ist. Bei rein mitteleuropäischer Betrachtung hätte die Verbreitung beider Arten weitgehend gleich ausgesehen.

Bei der Würdigung der Arten im Wiki wäre ein gesamteuropäischer Blickwinkel eventuell ebenfalls sinnvoll. Vielleicht, ich bin mir dessen aber keinesfalls sicher. Ich sehe auch die Gefahr, dass wird die Erreichung des Ziels, möglichst vielen heimische Arten eine Seite zu widmen, immer schwieriger gestalten, wenn wir unser Wikungsfeld weiter ausweiten.

Mal sehen, was Michael dazu sagt.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #14 am: 2009-03-29 12:03:08 »
Ich sah das jetzt weniger als eine Fage der Verbreitungskarten. Das Thema ist doch durch und zur Zufriedenheit aller gelöst. Ich denke bei der Frage nach den Exoten an Artikel. Das kann natürlich ausufern. Wenn man aber Grenzen setzt (z.B. Arten mit Relevanz für Europa oder Arten, die in Europa gefunden werden) hat man das selbe Problem, wie bei einer Beschränkung auf Mitteleuropa.

Aber irgendwo muss man wohl Grenzen ziehen. Europa scheint doch ein guter Konsens zu sein.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15188
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Exoten im Wiki
« Antwort #15 am: 2009-03-29 14:18:59 »
Europa scheint doch ein guter Konsens zu sein.

Der Schwerpunkt sollte aber Mitteleuropa fokussiert bleiben, denn sonst haben wir Solifugae im Wiki bevor Enoplognatha latimana und Tibellus maritimus einen Artikel haben.

So lange solche Artikel von Leuten geliefert werden, die ansonsten im Wiki nicht weiter aktiv sind, frisst aber das keine Ressourcen. Das ist so ähnlich mit Walters Milben.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.