Autor Thema: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre  (Gelesen 3098 mal)

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« am: 2010-04-22 18:35:11 »
Hallo,
unbequem deshalb, weil ich den kleine Kerl - ca 1,5mm - einfach nicht gut fotografieren kann. Irgendwas ist immer unscharf.
Gefunden: gestern in den Isarauen bei Deggendorf unter einem am Boden liegenden Rindenstück.
Gruß Werner
« Letzte Änderung: 2010-04-23 21:53:29 von Lars Friman »

Tobias Bauer

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht
« Antwort #1 am: 2010-04-22 21:46:39 »
Ich rate mal: eine Nemastoma Art?

Grüße

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht
« Antwort #2 am: 2010-04-23 08:34:07 »
Moin Werner,
den kannst Du aber bis zur Art bestimmen!
Grüße
Lars Friman

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: unbequemer Weberknecht
« Antwort #3 am: 2010-04-23 11:35:42 »
Hallo Werner,
Lars hat natürlich recht und er tippt -wie ich- sehr wahrscheinlich auf N. lugubre, Männchen, auf Grund der rechteckigen weissen Flecken (die im Gegensatz zu N. bimaculatum nicht eingeschnitten sind) und die Apophysen an den Chelizeren.
Interessantes Exemplar. Kannst du mal den Genitaldeckel abheben und nachschauen ob das in der Tat ein Männchen ist? Ich habe irgendwie den Verdacht dass es trotzdem ein Weibchen ist, weil die“Buckel“ an den Chelizeren ziemlich klein und rundlich sind. Ich fand auch mal so ein Exemplar, ein Weibchen mit „männlichen“ Merkmale.
Viele Grüße,
Hay

Jörg Pageler

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht
« Antwort #4 am: 2010-04-23 20:57:59 »
Hallo Hay,

hier hätte ich auch auf ein N. lugubre-Männchen gewettet, und jetzt ist es vielleicht ein Mädel?? Um Himmels Willen, das wird ja immer komplizierter mit den Nemastoma!!!

Viele Grüße,
Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht
« Antwort #5 am: 2010-04-23 21:52:58 »
Moin Hay,
ich ging nur nach den Apophysen.
Lars Friman

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #6 am: 2010-04-23 22:00:36 »
Tobias, Lars, Hay, Jörg, erst einmal Danke!
Diesen Weberknecht habe ich zum ersten mal gesehen und er hat irgendwie wie ein verkleideter Rilaena triangularis ausgesehen (Augenabstand, Apophysen an den Pedipalpen). Aber mit Euren vorweg genommen Ansichten komme ich auf auch Nemastoma lugubre. Da habe ich sehr genaue Fotos von Walter gefunden.
Das mit Männchen oder Weibchen ist eine neue Dimension für mich. "Deckel abnehmen".......... welchen Deckel, wo, wie, was finde ich dort??
(Das Tier habe ich unabsichtlich noch, tot, ich fürchte, daß es mir in ganz kurzer Zeit vertrocknet ist. - Möglich??)
Also, wenn ich da was machen kann, gebt mir bitte Anleitungen.
Viele Grüße,
Werner

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #7 am: 2010-04-23 22:13:18 »
Moin Werner,
also Du drehst zunächst den Knecht auf den Rücken und öffnest die abgebildete
(oder ähnliche) Genitalplatte. Am besten haltest Du die Leiche mit einer Pinzette
vorne fest und dann öffnest Du die abgebildete Genitaldecke mit einem Nadel (o.ä.).
Es geht ganz einfach (ha-ha). Du sollst ja nur nachsehen ob da ein Penis ist oder ein
Eilegerohr. Das reicht. Wenn da ein Eilegerohr ist, dann schickst Du das Tier bitte an
Hay.
Grüße
Lars Friman
P.S. das Tier mag Alkohol.
  
« Letzte Änderung: 2010-04-23 22:15:48 von Lars Friman »

Jörg Pageler

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #8 am: 2010-04-23 23:27:39 »
Hallo Werner,

ich habe auch noch nie irgendwelche Weberknechte entdeckelt, aber man sollte bei der Suche nach Penissen wohl auf Überraschungen gefaßt sein - siehe hier. ;-)

Mir sind letztens auch zwei Nemastoma innerhalb kürzester Zeit vertrocknet. Ich hatte sie im Wald zusammen mit etwas Laub in eine Schachtel gesteckt. Als ich ein paar Stunden später zu Hause war, lagen sie schon verkrumpelt auf dem Rücken. Sehr seltsam.

Jörg

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #9 am: 2010-04-24 10:01:51 »
Jörg, ich habe Deine Odysse gelesen.
Nach Deinen Beschreibungen Lars, geht das ganz einfach.
Ich schicke lieber das Tier gleich an Hay, da bräuchte ich die Adresse. (Den Versuch starte ich bei passender Gelegenheit an einem größeren Objekt).
Der Knecht ist eingetrocknet. Braucht er da auch noch Alkohol? Ich würde ihn lieber selber trinken.
Viele Grüße,
Werner

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #10 am: 2010-04-24 10:54:20 »
Moin Werner,
aber bitte in Alkohol. Die Knechte überleben Postwege so-wie-so nicht,
ich glaube die vergiften sich selbst mit eigen Abwehrstoffen.
Lars Friman
P.S. Du trinkst 96% Alk, nicht mal Finnen können das?
« Letzte Änderung: 2010-04-24 10:55:56 von Lars Friman »

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #11 am: 2010-04-24 18:41:25 »
Gut, Lars,
einen Tropfen für den Knecht  (ist aber schon eingetrocknet!!), den Rest verdünne ich und trinke ihn auf Dein Wohl.
Aber wohin mit dem Kerl?
Werner

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #12 am: 2010-04-24 19:40:57 »
Moin Werner,
Hay's Adresse ist abgedruckt in seinem Buch (COLOFON).
Du kannst der Knecht aber auch mir zuschicken, ich werde
ihn dann vorsichtig aufsägen.
Lars Friman

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #13 am: 2010-04-24 20:17:15 »
Lars,
ich schick ihn Dir gern.
Aber wo finde ich Deine Adresse?
Werner

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #14 am: 2010-04-25 20:27:13 »
Du bekommst Post.
Lars Friman

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #15 am: 2010-04-26 12:38:32 »
Ein Knecht der mir den Knecht entdeckelt... gar nicht unbequem ;-)
VG,
Hay

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #16 am: 2010-04-26 14:06:20 »
Ja Meister!

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #17 am: 2010-04-27 17:48:50 »
Moin Hay, Werner und Jörg,
nun ich habe das Tier angeschaut und ich bin immer noch der Meinung, dass es
wegen den spitzen Apophysen (deutlich in den Photos von Werner sichtbar) ein
N. bimaculatum ist. Was dagegen?
Lars Friman

Jörg Pageler

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #18 am: 2010-04-27 18:26:04 »
Moin Lars,

mit Apophysen habe ich keine Erfahrung. Da würde ich mir anhand von Werners Bilder keine Entscheidung zwischen N. lugubre und N. bimaculatum zutrauen. Machst Du noch Fotos davon? Und ist der Deckel schon ab?

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #19 am: 2010-04-28 21:51:53 »
Moin Werner,
das Tier sieht optisch noch ganz gut aus (unteres Foto). Also Deine
Entscheidung: kann ich die Pedipalpen und Cheliceren noch abtrennen?
Für bessere Bestimmungsfotos, oder willst Du es zurück haben? Den Penis
würde ich gerne noch an Hay schicken, da "mein" Mikroskop seine Grenzen
hat?.
Lars Friman

Bild oben: Pedipal-Tibia "geschwollen", Chelicer-Basisglied mit spitzer Apophyse
Bild unten: "Silberfleck" unregelmäßig, spitzeckig, mit Einbuchtungen
« Letzte Änderung: 2010-04-28 21:57:37 von Lars Friman »

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #20 am: 2010-04-28 21:52:49 »
Und ist der Deckel schon ab?
Genau, warte mal bis du das Tier entdeckelt hast (vielleicht ist es doch ein M. ?),
VG,
Hay
P.S. Aha, du hast das arme Tierchen schon? Einfach dran ran, Lars.

P.S. 2 @Lars: Du sagst "Silberfleck" unregelmäßig, spitzeckig, mit Einbuchtungen. Die "Einbuchtungen" müßen aber an der Aussenseite sein. Ich glaube es ist N. l. Versuche es mal zu 'entdeckeln'.
« Letzte Änderung: 2010-04-28 22:07:03 von Hay Wijnhoven »

Pavel Bezdecka

  • **
  • Beiträge: 354
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #21 am: 2010-04-28 22:18:02 »
Hi, Werner, Lars and Hay.
(IMG- 9892 Werner)
According to the pedipalp and also by location spots (upper back and close together) I suppose it is the N. bimaculatum. The exact shape of the spots is not important.
Cheers
Pavel

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #22 am: 2010-04-29 12:41:19 »
Moin,

tja, ich habe den Penis schon ein Paar Tage hier vor mir, aber ich
werden nicht ganz schlau daraus da ich die feinen Zähnchen nur
annehmen kann (Vergrößerung).

@Pavel,Hay: sind die großen rückwerts gerichteten Wiederhaken des
Penis bei M.l. wirklich so groß (sichtbar mit 30x) wie von Martens abgebildet?

@Hay: in Deinen Abbildungen (Wijnhoven 2009: Fig. 111, 117) ist der Penis
von N.b. schwarz, bei N.l. hell, ist das so?

Lars Friman

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4365
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #23 am: 2010-04-29 14:51:28 »
Hallo Lars,

mach' doch mal ein Foto.

LG Katja

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #24 am: 2010-04-29 20:31:00 »
sind die großen rückwerts gerichteten Wiederhaken des
Penis bei M.l. wirklich so groß (sichtbar mit 30x) wie von Martens abgebildet?

@Hay: in Deinen Abbildungen (Wijnhoven 2009: Fig. 111, 117) ist der Penis
von N.b. schwarz, bei N.l. hell, ist das so?
Diese Haken (N. lugubre) sind nicht symmetrisch, alles ist so zu sagen "schief". Das macht es schwieriger die exakte Gestalt zu beurteilen. Das schwarz und hell ist nicht wichtig.
VG,
Hay
P.S. Ich bin dann mal zwei Wochen weg (Webis sammeln und fotografieren... Inshallah)
« Letzte Änderung: 2010-04-29 20:33:22 von Hay Wijnhoven »

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #25 am: 2010-05-01 20:22:23 »
Moin,
hier ist ein schlechtes Foto von dem Penis. Ich sage
immer noch N. bimaculatus. Es sind keine Widerhaken da.
Lars Friman

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #26 am: 2010-05-02 16:53:48 »
Lars,
Du kannst den Kerl natürlich behalten. Ich hab immer auf eine Antwort per mail gewartet. Pech war, daß ich übersehen habe, im Forum auf Seite 2 umzublättern. Für mich war also immer noch nichts weitergegangen.
Allen, die mir geantwortet haben: Danke!
Bin neugierig, was sich da noch entwickelt und finde witzig, daß ich - blindes Huhn - doch immer wieder auf was Interessantes stoße.
Viele Grüße,
Werner

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #27 am: 2010-05-19 21:51:17 »
Hallo allerseits, hallo Lars,
Klar, es ist ein mann. Aber ich bleib mal naseweis so lange wie es noch geht und behaupte einfach dass es vielleicht doch “Widerhaken” gibt, und dass es sich hier also um N. lugubre handelt. Du sollst dich den Penis unbedingt von dorsal oder ventral anschauen, nicht nur von der Seite.
Gruß,
Hay

Lars Friman

  • Gast
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #28 am: 2010-05-20 12:44:00 »
Moin Hay,
ja ich werde das Tierchen nochmals überprüfen.
Lars Friman

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: unbequemer Weberknecht => Nemastoma lugubre
« Antwort #29 am: 2010-06-09 20:51:37 »
Und, Lars?
Hay