Autor Thema: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung  (Gelesen 9405 mal)

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« am: 2009-01-10 13:39:31 »
hi,
ich bin grad mal ein bisschen durchs Wiki gehuscht und mir ist dort ein kleiner Fehler aufgefallen:
Bei Micrommata virescens steht:
Zitat
ex. Micromata roseum

ex. wird normalerweise verwendet um einen Fundort anzugeben, bspw. Micrommata virescens ex "Deutschland". Es wäre in diesem Fall besser statt "ex." einfach "Synonyme:" zu schreiben.
   

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #1 am: 2009-01-10 13:44:24 »
oh, nochwas:

In de rechten Box steht:

Micrommata virescens (Grüne Huschspinne) (Clerck, 1757)

Die vollständige Benennung eines Taxons wird wie folgt angegeben: Micrommata virescens (Clerck, 1757). Der "deutsche Name" sollte daher nach dem Erstbeschreiber genannt werden und nicht davor.

Ich weiß, kleine Fehler, die eigentlich nicht wichtig sind, aber ich denke wenn es wissenschaftlich sein soll, dann doch richtig ;)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #2 am: 2009-01-10 14:24:35 »
ex. wird normalerweise verwendet um einen Fundort anzugeben

Ich kenne diese Formulierung nur in Zusammenhang mit früheren Namen. Mal sehen, was die anderen dazu sagen.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1528
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #3 am: 2009-01-10 14:38:18 »
Bei den Lepidoptera listen wir frühere Namen unter der Rubrik Synonyme auf. Wenn man bei Fauna Europaea einen Namen überprüft, fallen abweichende Schreibweisen (sofern dort registriert) ebenfalls unter Synonyms.

Karola

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #4 am: 2009-01-10 14:56:29 »
In de rechten Box steht:

Micrommata virescens (Grüne Huschspinne) (Clerck, 1757)

Bei mir sieht es so aus, wie auf dem angehängten Screenshot. Wie sollte es kommen, dass sie die Angaben bei Dir vertauschen?

Martin

[gelöscht durch Administrator]
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4785
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #5 am: 2009-01-10 15:02:35 »
Die Infoboxen habe ich mal umgestellt.

"ex." ist durchaus üblich. Ebenfalls üblich "syn.", "jun. syn.".

Ich habe mal versucht im Wiki nach "ex." zu suchen, ergibt aber keine Treffer. Funktioniert die Volltextsuche überhaupt?

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #6 am: 2009-01-10 15:07:31 »
Funktioniert die Volltextsuche überhaupt?

Ja, aber anscheinend erst ab einer bestimmten Wortlänge (möglicherweise kann man das irgendwo einstellen).

Sucht man beispielsweise nach "Spinne" bekommt man einen ganzen Haufen Ergebnisse.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #7 am: 2009-01-10 15:29:25 »
hi,
Bei mir sieht es so aus, wie auf dem angehängten Screenshot. Wie sollte es kommen, dass sie die Angaben bei Dir vertauschen?
Bei mir siehts jetzt auch so aus... als ich den Beitrag diesbezgl. geschrieben hab wars anders rum.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #8 am: 2009-01-10 21:19:46 »
Hallo,

ich denke „ex.“ ist eine etwas laxere Schreibweise. So richtig wissenschaftlich wäre sicherlich sowas wie „Synonyme“ davorzuschreiben.

Wäre es sinnvoll, dafür eine Vorlage zu bauen? Könnte man die dann durch einen Bot einpflegen lassen?

Arno

pfeiffer

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #9 am: 2009-01-10 22:43:09 »
ex. wird normalerweise verwendet um einen Fundort anzugeben

Ich kenne diese Formulierung nur in Zusammenhang mit früheren Namen. Mal sehen, was die anderen dazu sagen.

Was bedeutet "früher"? Eigentlich soll der "senior synonym" der ältere Name sein, aber "früher sagt mir "der Name, der vorher benutzt wurde", was häufig der "junior synonym" ist.

-Kevin

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1528
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #10 am: 2009-01-10 23:10:05 »
Was bedeutet "früher"? Eigentlich soll der "senior synonym" der ältere Name sein, aber "früher sagt mir "der Name, der vorher benutzt wurde", was häufig der "junior synonym" ist.

Gemeint dürfte ein Name sein, der eine Zeitlang in Gebrauch war, heute jedoch aus verschiedenen Gründen ersetzt ist.

Karola

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #11 am: 2009-01-10 23:13:00 »
@Kevin: Das trifft aber nicht zu, wenn die Art einen neuen Namen bekommt, weil sie in eine andere Gattung transveriert wurde. Z.B. Malthonica silvestris (ex. Tegenaria silvestris).

Arno

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #12 am: 2009-01-10 23:17:19 »
hi,
dann ist Tegenaria silvestris ein senior synonym von M. silvestris, bzw. M. silvestris ein junior synonym von T. silvestris. Aber mit ex (lat.: aus) hat das nichts zu tun.
Es ist nunmal so, dass es Standartabkürzungen (wie bspw. n., oder nov. für novum; cf. etc.) gibt und ex. ist nicht die Standartabkürzung für ehemalig (lediglich in der Umganssprache). Und schon garnicht mit einem Punkt danach..

pfeiffer

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #13 am: 2009-01-10 23:18:11 »
Gemeint dürfte ein Name sein, der eine Zeitlang in Gebrauch war, heute jedoch aus verschiedenen Gründen ersetzt ist.

Den Namen gibt es immer noch (in alten Publikationen und Sammlungen), nur er wird zum "Synonym".

-K

pfeiffer

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #14 am: 2009-01-10 23:20:18 »
Zwischen Abkürzungen und neuem Software ist das alles ganz schön kompliziert. Irgendwann mal müssen wir zurück zu den Spinnen kehren. :-)

-K

Lars Friman

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #15 am: 2009-01-11 10:33:27 »
Moin moin an alle,

nach dem International Commission on Zoological Nomenclature (nachzulesen bei:
http://iczn.org/research-curation/research/projects/homeopathy/glossary/index.html)

wird definiert:

binomial (or binominal ), a name consisting of two words (i.e. genus + species epithet).

basionym, the original name under which a species was described. e.g. Selenicereus
grandiflorus (L.) Britton & Rose was originally described as Cactus grandiflorus L.

ex, (latin, from), used to connect the names of two authors, the second of which has
validated a name proposed but either unpublished or not validly published by the first.

f., (latin, filius) son.

forma (latin, form), a subspecific rank used to describe minor variants.

homonym, identical name for different species thus illegally duplicating
a name previously and validly published. 

in, (latin, in), used to connect the names of two persons, the second of
which is the editor, or overall author, of a work in which the first was responsible
for validly publishing a name.

incertae cedis (latin, of uncertain seat), of uncertain taxonomic position.

new combinations indicate a change in taxonomic position and/or rank of
a species or subspecific name. The original author is cited in parentheses, followed
by the name of the author who proposed the new combination. e.g. Dieffenbachia
seguine (Jacq.) Schott
indicates that this name published by Schott is based on the
on the older name or basionym (Arum seguine Jacq.).

Trotzdem bis ich der Meinung, dass die Bezeichnung ex (aus ... heraus) benutzt wird
wie Karola scheibt: die Art silvestris wurde noch "kürzlich" von allen in die Gattung
Tegenaria zugezählt, aber jetzt nicht mehr (also eigentlich: nov. comb.).

nov. comb. ist für mich: es liegt keine Fehlbestimmung vor, sonder die Art wird lediglich anhand
neurerer Informationen bzw. Erkenntnisse an eine andere (neuere?) Gattung angedockt.

Grüße
Lars Friman
« Letzte Änderung: 2009-01-11 10:35:37 von Lars Friman »

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #16 am: 2009-01-11 10:56:13 »
Ich kenne das „ex“ nur aus Wikipedia.de und was mit Synonym gemeint ist, hatte ich nie verstanden.

Synonyme sind in der Sprachwissenschaft (lt. Duden) doch doch Worte, die gleiche oder ähnliche Worte meinen. Das kann bei Namensänderungen doch nicht der Fall sein, denn der alte Name gilt ja nicht mehr. Sonst könnte man sich die Umbenennerei doch sparen. Dann bekommt jede Art einen neuen Namen hinzu anstatt den alten zu ersetzen. Das kann niemand wollen.

Wenn aus Tegenaria atrica Malthonica atrica wird, habe ich Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass Tegenaria atrica weiterhin gültig sein soll. Was soll das für einen Sinn haben?

Praktisch könnten wir natürlich schreiben: „Früher: Tegenaria atrica“, aber as entspricht ja nun auch nicht dem gemeinhin üblichen. Ich bin da nun etwas ratlos.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #17 am: 2009-01-11 11:24:49 »
Danke Lars für die Recherche. Das macht die Sache aber durchaus nicht unkomplizierter.

@Martin: Irgendwie hast du da recht. So hatte ich das noch nie betrachtet. Ich hatte mit „Synonym“ eigentlich auch kein Problem. Wahrscheinlich wird aus diesem Grund das „senior“ oder „junior“ davorgesetzt, um zu kennzeichnen, welche der Bezeichnungen für eine Art nun aktuell gültig ist.

Entgegenhalten müsste man, dass genau betrachtet die alten Namen eben nicht getilgt werden, sondern irgendwie bestehen bleiben müssen, um nachvollziehen zu können, wie die Art früher hieß. Wenn man das sehr ernst nehmen würde, müsste man eigentlich jeden alten Namen im Namen der Art mitführen (was aber viel zu lang und umständlich wäre). Aber im Platnick sind sie ja alle gelistet.

Da es üblich ist, die alten Namen als „jun. synonym“ zu bezeichnen (oder in anderen Fällen als „nov. comb.“ laut Lars’ Recherche?) und das „ex“ zu Verwirrung führen könnte, würde ich das auch im Wiki so einführen. Vielleicht kann man da wirklich eine schöne Vorlage basteln, die das Wort (oder die Abkürzung) „syn.“ gleich mit einem erläuternden Artikel verknüpft.

In der Vorlage könnten wir dann das syn, wenn wir wollen, später auch durch „alter Name“, „unaktuelle Benennungen“, „ungültige Namen“ oder sonst etwas ersetzen.

Arno
« Letzte Änderung: 2009-01-11 11:27:23 von Arno »

Lars Friman

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #18 am: 2009-01-11 11:30:36 »
Moin moin Martin,

Synonyme sind ... Worte, die gleiche oder ähnliche Worte meinen. Das kann bei Namensänderungen doch nicht der Fall sein, denn der alte Name gilt ja nicht mehr.

Doch, wenn anstatt Worte gleiche/ähnliche Arten gemeint sind. Daher sollen m.E. die synonymisierten Artnamen auch immer mit dem Namen des Autors (+ veröff. Jahr) belegt werden, dann kann man selbst nachprüfen, ob der neue Name überhaupt berechtigt ist bzw. warum die Art in eine neue/andere  Gattung hinein geschoben wurde.
 
Wenn aus Tegenaria atrica Malthonica atrica wird, habe ich Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass Tegenaria atrica weiterhin gültig sein soll.

Nach der Umbenennung ist der Artname Tegenaria atrica (wohl aber der Gattungname) nicht mehr gültig, aber für die Geschichte der Art Malthonica atrica von Bedeutung. Und die Synonymlisten sind sehr wichtig, wenn man bei einer aktuellen Arbeit (Faunenlisten) nachsehen muss, welche Arten z.Z. in die "neue" Gattung gehören.

Grüße
Lars Friman


Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4785
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #19 am: 2009-01-11 12:00:14 »
Ich denke, wir sollten es im Wiki nicht übertreiben. Eine Liste aller Synonyme mit Autoren wie im Platnick halte ich für extrem übertrieben. Wir sollten allenfalls den vorherigen Namen nennen, wenn die Umbenennung nicht allzu lange zurückliegt. Wenn die Synonymliste länger ist als der Rest der Seite, dann ist irgendwas falsch.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #20 am: 2009-01-11 12:09:45 »
Lars, obwohl Deine Recherche vor meinem Beitrag steht, kannte ich den Artikel nicht, als ich schrieb. Wahrscheinlich hatte ich übersehen, dass der Thread schon auf die zweite Seite ragt.

Deiner Ausführung nach ist ex somit korrekt (und nicht etwa bedeutend lat. ex). Allerdings ohne Punkt dahinter, wie Bastian zu Recht monierte.

Nach meinem Verständnis sind die alten Namen nicht synonym (=gleichbedeutend), sondern definitiv veraltet. Natürlich müssen die alten Namen noch eindeutig in den neuen Namen übersetzbar bleiben, denn andernfalls würde dadurch ältere Literatur unbrauchbar. In sofern haben sie eine gewisse Gültigkeit, aber sie sind nicht gegeneinender austauschbar, wie es bei einem Synonym Bedingung wäre.

Zitat von: Michael Hohner
Wir sollten allenfalls den vorherigen Namen nennen, wenn die Umbenennung nicht allzu lange zurückliegt. Wenn die Synonymliste länger ist als der Rest der Seite, dann ist irgendwas falsch.

Das sehe ich auch so (war das hier Fragestellung?). Alte Namen kann man ja weiterleiten lassen.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #21 am: 2009-01-11 12:41:32 »
hi,
also, um das klar zu kriegen:
Wird eine Art in einer Gattung beschrieben (bspw. Tegenaria ferruginea Panzer, 1804) und dann in eine andere Gattung transferiert, so muss der transferierende Autor (oder die Autoren) in ihrer Arbeit folgendes angeben:
Diagnose (wodurch unterscheidet sich die Art/Gattung von anderen Arten/Gattungen)
Desweiteren müssen senior und junior synonym genannt werden (bspw. Tegenaria ferruginea = Malthonica ferruginea NEW SYNONYMY NEW COMBINATION  - neue synonymie, da M. ferruginea das junior synonym von T. ferruginea, bzw. T. ferruginea das senior synonym von M. ferruginea ist und neue Kombination, da M. ferruginea zuvor in einer anderen Gattung stand). Wurde eine Art in eine andere Gattung transferiert, so wird dies dadurch gekennzeichnet, dass der Erstbeschreiber (denn der bleibt in unserem Fall ja Panzer, 1804) in Klammern gesetzt wird (also Tegenaria ferruginea Panzer, 1804 = Malthonica ferruginea (Panzer, 1804)).

Wenn wie im unten genannten Beispiel T. atrica nun zu Malthonica transferiert werden würde, so wäre Tegenaria immer noch gültig, da es sich bei T. atrica nicht um die Typusart der Gattung handelt. Würde allerdings Tegenaria domestica zu Malthonica transferiert werden, so würde die Gattung Tegenaria mit Malthonica synonymisiert werden (was aber schwachsinnig wäre, da dann nämlich aufgrund Artikel 23.2 ICZN (da alle Bedingungen von 23.9, also 23.9.1.1 und 23.9.1.2 nicht erfüllt sind) Tegenaria Priorität bekommen würde, bzw. die Arten der derzeit in Malthonica stehen in eine andere Gattung transferiert werden müssten - ein Hick-Hack ohne Ende, der dazu noch sinnlos wäre.

Das Wort Synonym im nomenklatorischen Sinn (welcher ein anderer ist, als der Sinn im normalen Sprachgebrauch) meint, dass zwei Taxone identisch sind, bzw. sich in morphologischen, taxonomisch relevanten Strukturen entsprechen. In diesem Fall wird für gewöhnlich das senior synonym als gütlige Bezeichnung des Taxons betrachtet (außer Artikel 23.9 ICZN tritt in Kraft!).

Aufgrund der Definition des ICZN für ex:
Zitat
ex, (latin, from), used to connect the names of two authors, the second of which has
validated a name proposed but either unpublished or not validly published by the first.

Ist ex daher auch nicht die gültige Abkürzung zur Bezeichnung eines Synonyms, da der Name eines Taxons, welches mit ex bezeichnet wird nicht ordnungsgemäß publiziert, oder garnicht publiziert wurde (daher ungültig ist). Diese Ungültigkeit ist aber etwas anderes als eine "Ungültigkeit" durch Synonymie! Eine Art, die synonymisiert wurde kann jederzeit (natürlich nicht grundlos) aus dieser Synonymie gelöst werden und damit wieder(!) gültig werden, wohingegen ein Name, der mit ex bezeichnet ist nie gültig war.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #22 am: 2009-01-11 13:01:28 »
Puh! Ist das kompliziert.

Bastian, was wäre dann die richtige Bezeichnung?

„sen. syn.“?

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #23 am: 2009-01-11 13:18:04 »
hi Martin,
im Falle Malthonica ferruginea und Malthonica silvestris wären Tegenaria ferruginea und Tegenaria silvestris jeweils senior Synonyme. Die Art/das Taxon, die/das später beschrieben wurde ist junior synonym und die die zuvor beschrieben wurde ist senior synonym.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich nicht weiß wie junior und senior synonym abgekürzt werden, ich schreibe das immer aus, für 3 Buchstaben brauche ich keine Abkürzung.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14644
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #24 am: 2009-01-11 13:50:00 »
Also schreiben wir oben auf der Seite von Malthonica ferruginea:

Senior synonym: Tegenaria ferruginea

Ich mag diese Abkürzerei sowieso nicht.

Korrekt so?

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #25 am: 2009-01-11 13:54:33 »
hi Martin,
setz doch einfach ein Feld in die rechte Box für die Synonyme (sind ja teilw. mehrere - siehe WSC). Ich würde garnicht angeben ob es nun junior oder senior synonym ist, da der derzeit gütlige Name des Taxons ja eh oben genannt ist.

Ansonsten wäre es so wie du geschrieben hast korrekt.
« Letzte Änderung: 2009-01-11 13:57:49 von Bastian Drolshagen »

pfeiffer

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #26 am: 2009-01-11 14:36:44 »
Synonyme sind in der Sprachwissenschaft (lt. Duden) doch doch Worte, die gleiche oder ähnliche Worte meinen. Das kann bei Namensänderungen doch nicht der Fall sein, denn der alte Name gilt ja nicht mehr.

Jein. [Hmm, ich sehe gerade was Bastian geschrieben hat und mal überlegen muss ob ich das selbst verwechselt habe.]


Wo man vorsichtiger umgehen möchte (wie in der Nearktis-Datenbank und eigentlich wie Bastian gerade vorgeschlagen hat) schreibt man nur , z.B., "Synonyms and Chresonyms" (aber mich bitte nicht fragen, was genau ein "Chresonym" ist).

-K


« Letzte Änderung: 2009-01-11 14:39:39 von Kevin Pfeiffer »

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #27 am: 2009-01-11 14:52:52 »
hi Kevin,
http://en.wikipedia.org/wiki/Chresonym allerdings sehe ich wenig Sinn darin das anzugeben.

pfeiffer

  • Gast
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #28 am: 2009-01-11 15:44:20 »
hi Kevin,
http://en.wikipedia.org/wiki/Chresonym allerdings sehe ich wenig Sinn darin das anzugeben.

Ich auch -- zu mal ich die Erklärung kaum verstanden habe (okay, ein bisschen schnell gelesen). "Synonym" bzw. "Syn." ist vernünftig, finde ich. (Nur ob das Deutsch ist?)

-K

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4785
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Falsche Angaben bzw. Wortverwirrung
« Antwort #29 am: 2009-01-11 15:51:37 »
"Synonym" bzw. "Syn." ist vernünftig, finde ich. (Nur ob das Deutsch ist?)
Nein, es ist griechisch :-)