Autor Thema: 2 Weberknechte => Phalangium opilio  (Gelesen 831 mal)

Helga Becker

  • *
  • Beiträge: 123
2 Weberknechte => Phalangium opilio
« am: 2011-02-14 21:13:07 »
Hallo,

diese beiden Weberknechte habe ich bei uns im Garten gefunden. Der aus den Kartoffeln sieht nicht nur verhungert aus, er ist es möglicherweise auch. Zumindest gab er kaum ein Lebenszeichen von sich.

Habe noch nie Weberknechte mit solchen Hauern gesehen.

Sind das Männchen?

Können sie bestimmt werden?

Liebe Grüße, Helga

« Letzte Änderung: 2011-02-14 21:23:24 von Katja Duske »

Jörg Pageler

  • Gast
Re: 2 Weberknechte
« Antwort #1 am: 2011-02-14 21:20:51 »
Hallo Helga,

ja, gerade wegen dieser Hauer können die ganz genau bestimmt werden: Es sind Phalangium opilio-Männchen. Die Hörner auf den Cheliceren können allerdings auch kleiner ausfallen (siehe Wiki). Wie man so hört, sollen die Kerle mit diesem "Gehörn" Kämpfe ausfechten, aber das habe ich leider noch nie gesehen. Wäre aber sicherlich was für eins Deiner Videos ;-)

Jörg

Helga Becker

  • *
  • Beiträge: 123
Re: 2 Weberknechte
« Antwort #2 am: 2011-02-14 21:49:47 »
ja, gerade wegen dieser Hauer können die ganz genau bestimmt werden: Es sind Phalangium opilio-Männchen. Die Hörner auf den Cheliceren können allerdings auch kleiner ausfallen (siehe Wiki). Wie man so hört, sollen die Kerle mit diesem "Gehörn" Kämpfe ausfechten, aber das habe ich leider noch nie gesehen. Wäre aber sicherlich was für eins Deiner Videos ;-)

Danke Jörg,

das wäre wirklich mal was fürs Video. Vielleicht finde ich in diesem Jahr mal 2 Männchen und beobachte sie im Terrarium. Gibt es eine bestimmte Paarungszeit, in der sie besonders aggressiv sind? Du bekommst es dann als erster gezeigt.

Habe in diesem Jahr wieder mal einige Kinderstuben gefilmt. Müsste mal ein Video zusammenstellen und präsentieren.
 
Eine 20 mm große schwarze Plattbauchspinne, eine etwas kleinere, eine Hauswinkelspinne und Eichblattradnetzspinne.

Liebe Grüße, Helga

Jörg Pageler

  • Gast
Re: 2 Weberknechte => Phalangium opilio
« Antwort #3 am: 2011-02-14 22:15:25 »
Hallo nochmal, Helga,

adulte Exemplare findet man (laut MARTENS) von Juni bis zu den "ersten starken Frösten", und in klimatisch günstigen Lagen schon ab Ende Mai. Und ich glaube, wenn sie mal adult sind, zögern sie auch nicht lange... ;-)

Martens (Opiliones, 1978) schreibt unter "Fortpflanzung": "Die Männchen sollen um die Weibchen Kämpfe austragen, in deren Verlauf die Männchen die Chelicerenhörner aneinanderreiben".
Da wäre es natürlich mal interessant zu erfahren, ob die Männchen auch aufeinander losgehen, wenn gar kein Weibchen in der Nähe ist.
Bei Dicranopalpus ramosus habe ich zwischen Männchen schon sehr heftige Kämpfe beobachten können (mit Weibchen in unmittelbarer Nähe), aber von Phalangium opilio kenne ich bisher nur traute Zweisamkeit ;-)

Jörg