Autor Thema: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.  (Gelesen 2802 mal)

Johann #2

  • Gast
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und habe gleich mal eine Frage (:

Letzte Woche konnte ich bei meinen Großeltern in Freiburg i. Brsg. (Wohnung) eine männliche Saitis Barbipes finden. Zu meiner Verwunderung las ich anschließend das diese Art nur bis zu den Südalpen verbreitet sein soll. Nun frage ich mich ob der Fund etwas besonderes ist und ob ich ihn irgendwo melden soll.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.





Liebe Grüße,
Johann
« Letzte Änderung: 2011-06-15 21:01:37 von Arno Grabolle »

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13858
    • mein g+
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #1 am: 2011-06-07 23:21:15 »
Hallo Johann,

Ja, der Fund ist (noch) etwas besonderes, weil die Art in De wohl noch nicht oft oder fast nie gefunden worden ist. Sie scheint gerade einzuwanderen (wie einige andere Arten aus dem Süden in den letzten Jahren.

Nach den Informationen, die ich jetzt auf die Schnelle finden konnte, ist sie in De. schon nachgewiesen. Die offizielle Verbreitungskarte (-> Link) verzeichnet aber noch keinen Fundpunkt. Das ist natürlich paradox und sicherlich ein temporärer Zustand.

Also Danke schon mal für die Meldung. Wir werden uns morgen mal darum kümmern, dass das zu Aloys Staudt kommt. Er kann bestimmt auch genauer Auskunft geben über die derzeitige Lage.

Arno

Tobias Bauer

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6431
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #2 am: 2011-06-08 21:49:36 »
Super Fund. Dass muss man im Auge behalten. Sobald der Fund gemeldet ist, trage ich das auch im Wiki ein.

Tobias

Johann #2

  • Gast
Vielen Dank für eure Antworten
« Antwort #3 am: 2011-06-09 15:40:33 »
Hallo Arno und Tobias,

Danke das Ihr mir geantwortet habt und den Fund weiterleitet !
Ich freue mich sehr diese seltene Spinne gefunden zu haben, da ich mich erst seit wenigen Wochen intensiver mit Spinnen befasse.
Bei Bedarf kann ich auch gerne noch mehr Bilder schicken !

Viele Grüße,
Johann

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13858
    • mein g+
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #4 am: 2011-06-09 20:44:34 »
Hallo Johann,

Für eine ordentliche Fundmeldung brauche ich noch das FundTK. Das kannst du über den TK-Rechner (->Link) ermitteln.

Meldung: TK, Saitis barbipes, Johann Herzer, 2011, Johann Herzer

(einmal du als Finder und einmal als Melder)

Arno

Johann #2

  • Gast
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #5 am: 2011-06-09 22:25:18 »
Hallo Arno,

Die TK-Nummer ist 7913-3
Gibt es die Art eigentlich schon in der Schweiz und in Österreich ?
Dort müsste sie ja eigentlich vor Deutschland einwandern.

Viele Grüße,
Johann

Lothar Gutjahr

  • ****
  • Beiträge: 2030
    • United Plagrounds
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #6 am: 2011-06-09 22:42:13 »
Hallo Johann,

das kann, muß aber nicht so sein. Oftmals fahren die Krabbler per Speditionslastwagen an einer Palette oder im Ladegut sitzend von Land zu Land.
Die schönen Käfer, welche derzeit im mediteranen Bereich als "Palmenkiller" unterwegs sind, stammen aus Fernost und sind wohl irgendwann per Schiff >> vermutlich samt Pflanzen <<  in Ägypten gelandet. Ähnlich die "Baumarkt-Spinnen" Auch Bandfüsser kommen so zu uns.

Was ganz anderes: wenn dein Opa in Waldkirch arbeitet oder mal dort gearbeitet hat, richtest ihm einen Gruß von mir aus Stichwort: "1972-1974 Digitallabor" Ansonst mein Gruß in die alte Wahlheimat 1969-70 ( Geschwader Immelmann Bremgarten und wohnhaft FR Kolmarer Str 1)

Gruß Lothar
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. Konfuzius

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13858
    • mein g+
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #7 am: 2011-06-09 23:20:26 »
@Johann: Siehe ->hier, unser Artikel zur Art. Da gibts auch eine europäische Verbreitungskarte, die sagt, dass die Art zwar in der Schweiz, jedoch nicht in Österreich gemeldet ist.

Danke fürs TK. Ich mache jetzt noch schnell die Meldung an Aloys. Ich melde mich wieder, wenn er es bestätigt hat.

Arno

Johann #2

  • Gast
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #8 am: 2011-06-12 22:15:50 »
Hallo Lothar,

stimmt, ich kann mir gut vorstellen das die Spinne per LKW nach Deutschland gelangt ist.
Ich werde, wenn ich das nächste Mal bei meinen Großeltern bin, auf jeden Fall  Ausschau nach möglichen Nachkommen halten.
Dann werde ich meinen Opa auch mal fragen ob er damals in Waldkirch gearbeitet hat.
Übrigens wohne ich selbst leider nicht mehr in Freiburg sondern in Limburg/Hessen.

Viele Grüße,
Johann

Lothar Gutjahr

  • ****
  • Beiträge: 2030
    • United Plagrounds
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #9 am: 2011-06-12 22:27:43 »
Hallo Johann,

ja das wäre nett. Die Dauer  unserer gemeinsamen Zeit bei E.Sick Optik Waldkirch war zwar nicht lange aber irgendwie habe ich ihn angenehm in Erinnerung behalten und das wäre sicherlich ein kleines event mal die Telefonleitung eine Weile zu quälen, wenn es der "Herzer" ist , den ich meine. Wenn nicht, trotzdem einen lieben Gruß. Der Name ist ja nicht so häufig. Zu weiteren S. barbipes viel Erfolg!

Schöne Feiertage noch

Lothar
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. Konfuzius

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13858
    • mein g+
Re: Saitis barbipes in Freiburg
« Antwort #10 am: 2011-06-15 21:00:49 »
Hallo Johann,

Dein Fund ist jetzt eingetragen und war nach Aloys Angaben tatsächlich die erste konkrete Fundmeldung für De. Es gäbe zwar seit einigen Jahren Hinweise auf Vorkommen der Art in De., aber eben noch nichts konkretes.

Damit wird diese Meldung um so wertvoller. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch!

Arno

Jörg Pageler

  • *****
  • Beiträge: 5044
  • Oldenburg i.O.
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #11 am: 2011-06-15 21:36:20 »
Arnos Link ist nicht ganz korrekt. Hier geht´s zu S. barbipes:

http://www.spiderling.de/arages/Verbreitungskarten/Karte2.php?Art=729#

Auch von mir herzlichen Glückwunsch, Johann! Tolle Spinne!

Jörg

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4419
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #12 am: 2011-06-15 21:51:44 »
Leider ist der Name falsch geschrieben...

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13858
    • mein g+
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #13 am: 2011-06-15 23:10:03 »
Leider ist der Name falsch geschrieben...

Stimmt. Mein Fehler. Ich hab es Aloys gemailt. Er korrigiert das sicher demnächst.

Arno

Johann #2

  • Gast
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #14 am: 2011-06-18 17:24:32 »
Hallo Arno,

Vielen Dank nochmal !
Freut mich sehr diese Spinne gefunden zu haben. Vorallem in Anbetracht der Tatsache, dass ich mich noch nicht lange mit Spinnen beschäftige.

Viele Grüße,
Johann

Theo Blick

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 22
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #15 am: 2013-09-27 10:44:41 »
Hallo zusammen,

S. barbipes wurde schon vor über 100 Jahren aus DE gemeldet, von Bösenberg, siese S. 51 hier: http://arages.de/aramit/pdf/Sonderband_1/AM_S01_01_55.pdf - der Fund ist aber nicht auf Aloys' Karten, da er wohl keiner TK25 zuzuordnen war (evtl. sollte man mit einer gewissen Unsicherheit eine TK zuordnen). Außerdem ist die Literatur ja leider immer noch nicht vollständig für die Karten aufgearbeitet.

Dennoch natürlich ein toller Fund! Für die neue deutsche Checkliste/Rote Liste (im Druck - hoffentlich noch dieses Jahr ...) wurden die Etablierungskriterien des BfN angewendet: Ludwig, G., H. Haupt, H. Gruttke & M. Binot-Hafke (2006): Methodische Anleitung zur Erstellung Roter Listen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze. - BfN-Skripten 191: 1-97 - http://www.bfn.de/fileadmin/MDB/documents/service/skript191.pdf
Bisher haben wir dies für Saitis nicht angenommen. Wenn sie aber im Breisgau regelmäßig zu finden ist, und auch den Winter übersteht, wäre diese Einschätzung wohl zu ändern. Allein die Meldung im Spinnenforum genügt aber nicht, dazu müsste das dann publiziert werden.

Hier noch zwei Zitate aus Belgien und NL
Helsdingen, P.J. van (2000): Saitis barbipes (Salticidae) in Nederland? - Nieuwsbrief Spined 15: 22
Lambeets, K., R. Bosmans & D. Bonte (2007): Two exotic spider species (Araneae), Zoropsis spinimana (Zoropsidae) and Saitis barbipes (Salticidae), recently found in the inner city of Ghent (Belgium). - Nwsbr. Belg. Arachnol. Ver. 22 (2): 55-60

Viele Grüße
Theo


Theo Blick

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 22
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #16 am: 2013-09-27 10:52:18 »
Nachtrag

Bösenberg 1903 (S. 432):
"Fundorte: Diese eigentlich südeuropäische Art besitzt das Frankfurter Museum aus der
Rheinprovinz und aus derselben Gegend befanden sie sich in der Bertkau'schen Sammlung."

man sollte also die Belege in Ffm mal checken und sehen ob dort evtl. noch genaueres dabei steht ...

Horst Helwig

  • *
  • Beiträge: 208
    • helwig-naturfoto
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #17 am: 2015-01-16 16:04:27 »
Hallo liebe Spinnenfreunde,
bin auf diese schon etwas ältere Diskussion gestoßen.
In Gundelfingen bei Freiburg, Koordinaten: 48°2' N 7°51' E habe ich 2011 und 2012 Saitis barbipes gefunden, direkt bei uns am Haus. Das dürfte interessant sein, da zwischen den Funden ein Winterhalbjahr liegt. Das Weibchen stammt von 2011 und das Männchen von 2012 (Dateinamen).
Falls Interesse besteht, können die Bilder selbstverständlich im Forum oder für das Wiki verwendet werden.
Herzliche Grüße
Horst

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4683
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #18 am: 2015-01-17 13:51:46 »
Schööön Horst! Und Danke!
LG
Sylvia

Tobias Töpfer

  • ****
  • Beiträge: 1314
  • Leverkusen (MTB 4908)
Re: Saitis barbipes in Freiburg <= Erstnachweis für De.
« Antwort #19 am: 2015-01-17 20:33:36 »
Moin,

die Bilder habe ich ins Wiki übernommen. Danke dafür!

Tobias