Autor Thema: Ziemlich lange Beine => Phalangium opilio  (Gelesen 1662 mal)

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4070
Ziemlich lange Beine => Phalangium opilio
« am: 2009-05-30 22:34:14 »
Hallo,

diese Spinne habe ich im September 2007 im Garten in Voerde gefunden.

Gruß, Katja
« Letzte Änderung: 2009-07-10 10:58:18 von Katja Duske »

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1509
Re: Ziemlich lange Beine
« Antwort #1 am: 2009-05-30 23:02:01 »
Hallo Katja,

die "Spinne" ist ein Weberknecht, gehört aber, wie die Spinnen auch, zu den Spinnentieren. Ich denke, es handelt sich um Phalangium opilio, ein Weibchen.

Grüße
Karola

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1509
Re: Ziemlich lange Beine
« Antwort #2 am: 2009-05-30 23:05:06 »
Nachtrag: ich bin mir sicher, es ist Phalangium opilio. Habe gerade erst das Datum gesehen.

Karola

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4070
Re: Ziemlich lange Beine
« Antwort #3 am: 2009-05-30 23:39:28 »
Danke für die Hilfe, Karola.

Lars Friman

  • Gast
Re: Ziemlich lange Beine
« Antwort #4 am: 2009-05-31 09:09:49 »
Moin Karola,
die Ph. opilio's von 2009 sind auch schon unterwegs.
Hier ein dickes Weíbchen mit den beiden charakteristischen
"Zähnchen".
Grüße
Lars Friman
   

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1509
Re: Ziemlich lange Beine
« Antwort #5 am: 2009-05-31 09:13:37 »
Hallo Lars,

stimmt, die hatte ich die letzten Jahre auch schon Anfang Mai gesehen, nur dieses Jahr noch nicht.

Grüße
Karola

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: Ziemlich lange Beine
« Antwort #6 am: 2009-06-02 20:54:05 »
Hallo Katja,
Ich meine auch du liegst richtig mit P. opilio. Eine Verwechslungsart ist Mitopus morio (Weibchen). Die ist es in diesem Fall aber nicht (frage mich bitte nicht warum),
Viele Grüße,
hay