Autor Thema: Leiobunum sp. A? <=  (Gelesen 2935 mal)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Leiobunum sp. A? <=
« am: 2011-07-19 18:17:18 »
Hallo Forum!

Vorhin habe ich in meinem Holocnemus-Baumarkt einen ganz ulkigen Weberknecht gefunden.
Der saß im Regal hinter einem Holocnemus-Netz.

Da der so dunkel war, dachte ich mir gleich, dass es kein "normaler" Knecht ist, sondern der eingewanderte. Da die Wiki-Bilder mit meinem Tier überein stimmen, erhärtet sich jetzt mein Verdacht.

Stimmt meine Vermutung, dass es ein Leiobunum sp. A ist?

Ich frage mich, ob der Knecht mit der Ware ins Gebäude kam.
Vielleicht gibt es dort schon eine Population. Müsste ich mal prüfen.

LG,
Jonathan

PS: Den würde ich ausnahmsweise sogar töten, damit ihn jemand sicher bestimmen kann.


« Letzte Änderung: 2011-07-24 11:48:09 von Katja Duske »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Dennis Rupprecht

  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #1 am: 2011-07-19 18:31:40 »
Hallo, was bedeutet denn dieses A hinterm Namen?

Grüße,
Dennis

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #2 am: 2011-07-19 21:20:37 »
Moin Jonathan,

da sehe ich auch ganz klar Leiobunum sp. A (junges Weibchen?).
Sehr interessanter Fund! Wenn es sich bestätigt, wäre das laut Nachweiskarte der mit Abstand östlichste Fund!

Was sagen Axel und Hay dazu?

Jörg

@Dennis: Das ist nur eine provisorische Bezeichnung, bis die Identität geklärt ist (siehe Wiki). Wahrscheinlich wird die Art irgendwann nach Herrn Hornbach benannt ;-)

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #3 am: 2011-07-19 21:52:22 »
Moin Jonathan,
halt, halt, wir wollen keine wichtigen Weberknechte töten.
Du hast das Tierchen bei Dir, oder? Ich werde Dich und Deinen
Baumarkt möglichst schnell besuchen, OK?
Lars Friman

Pavel Bezdecka

  • **
  • Beiträge: 354
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #4 am: 2011-07-20 00:02:44 »
Hi, Jonathan.
Pleae, what is the location your finding (city or MTB)? Thank you.
Cheers, Pavel

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #5 am: 2011-07-20 07:42:57 »
Hello Pavel!

The City is Berlin, and the MTB: 3647 (near the border to 3547)

Der Knecht lebt jetzt in einem Gefäß mit Wasser und Banane.

LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-07-20 08:08:54 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #6 am: 2011-07-20 08:17:28 »
Hallo Jörg,

da sehe ich auch ganz klar Leiobunum sp. A (junges Weibchen?).

Warum Weibchen? Bei mir sahen eigentlich immer die Kerls so aus, und wenn sie so grad eben ausgewachsen oder so gut wie sind, haben sie noch helle Partien vorne, was mich vor ein paar Jahren ziemlich irritierte, da ich vorher nur die ganz dunklen Herbsttiere kannte.

Viele Grüße
Karola

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #7 am: 2011-07-20 09:05:47 »
Morjen interessante Forum,
 soeben erfuhr ich durch euch, dass in meiner Wohnstube seit gestern
"das Leiobunum sp. A (junges Weibchen?laut Nachweiskarte der mit Abstand östlichste Fund", wohnt.
Klar, ist ja auch ne Wohnstube.
Aber wie soll ich das mit diesen vielen Tieren und meiner Ordnungsliebe vereinbaren.
Die vielen unterschidlichen Behausungen der Gäste nehmen schon mehr Platz ein,als meine Blumen.
Hat jemand ein Tipp, wie ich mich vor der vielen Spinnerei und dem Gewusel meines Sohnes  schützen kann?
eine hoffende Mutter

PS: Jetzt habe ich meine Mutter mal ran gelassen, auweia. 
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #8 am: 2011-07-20 09:31:38 »
Moin Frau Neumann,

ich schlage Wandregale vor. Dann könnte Jonathan so 5-7 Dosen/Terrarien übereinander
und 20-30 nebeneinander halten (und dann * 3 Wände => 320 ordentliche Dosen/Terrarien).

Grüße
Lars Friman

P.S. Wir alle haben diese Probleme.

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #9 am: 2011-07-20 10:41:28 »
@Karola:

Zitat
Warum Weibchen?

Mir kommt er etwas zu bunt für ein Weibchen vor. Meine Idee war, daß es ein "frisches" Weibchen ist, das nur etwas Nahrung/Wasser braucht, um die typische Weibchenform zu bekommen (mein L. rotundum sah auch erst so merkwürdig aus, und wurde quasi über Nacht zu einem Prachtweib).
Ich kenne L. sp. A allerdings nicht aus eigener Anschauung, daher ist das natürlich reine Spekulation. War wirklich nur eine Idee.

Jörg

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #10 am: 2011-07-20 12:15:42 »
Die Kost aus Wasser u. Banane hat ihn etwas gedehnt.

LG,
Jonathan

PS: Lars, du hast eine Email
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Pavel Bezdecka

  • **
  • Beiträge: 354
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #11 am: 2011-07-20 15:24:19 »
Hi, Jonathan,
thank you very much for finding informations.
Bay,
Pavel

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #12 am: 2011-07-20 18:54:52 »
Zitat
Die Kost aus Wasser u. Banane hat ihn etwas gedehnt.

Fotos, Fotos... wo sind die Fotos? ;-)

Jörg

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #13 am: 2011-07-24 11:34:13 »
Hallo allerseits,
Ich stimme damit ein: (junges) Weibchen L. sp. A.
VG,
Hay

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #14 am: 2011-07-24 20:21:53 »
die "Olle" wird aber nicht fülliger, obwohl sie Futter hat.

Bei Jörg geht das immer Über Nacht. Die Fotos mit dem Blasebalg am Knecht wolte er uns noch nie zeigen!

LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-09-18 08:52:29 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #15 am: 2011-07-28 07:25:11 »
Hallo Forum!

Wisst ihr eigentlich, ob der sich nochmal häutet?

Lars, wenn du mal gerne für die Knechte kochst: http://forum.spinnen-forum.de/index.php?topic=5283.0

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Axel Schönhofer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 267
    • Axel Schönhofer
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #16 am: 2011-07-28 08:12:05 »
Hi ihr eifrigen Knechte-Sammler,
das ist ja der Hammer das die Art jetzt schon bis Berlin vorgedrungen ist. Das Tier bitte unbedingt als Belegt konservieren! Am Besten Jason Dunlop im Mseum vermachen. Ich nehms natürlich auch gerne, wobei ich in Mainz mittlerweile in den Tieren baden kann.
Mann sollte um den Markt mal die augen offenhalten, ob nicht irgendwo Aggregationen zu finden sind. Das eine Tiere ist sicher nur zufällig im Baumarkt aufgetaucht...
Liebe Grüße
Axel

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #17 am: 2011-07-28 08:54:43 »
Lars und ich waren gestern dort.
Wir vermuten, dass das Einzeltier mit den Töpfen dorthin kam. Schließlich fand ich ihn in dem Topfregal.
Die Topffirma liegt in Erfurt, könnte also passen.

Lars hat nun den Knecht.

LG,
Jonathan


LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #18 am: 2011-07-28 14:36:33 »
Moin Jonathan,

nicht Erfurt sondern Herford bei Bielefeld! Das Ding hat wirklich
enorm lange Beine (B II > 60 mm) und trotzdem ist es sehr flink.
Ich hoffe es frißt tote Schnecken und Regenwürmer wie Opilio
canestrinii
?
 
Lars Friman

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #19 am: 2011-07-28 18:17:45 »
Hallo Forum!

Ja Lars probier es mal aus.

Übrigens hast du Recht mit deiner Weisheit:
Zitat von: Lars Friman
"Entweder findet man sie zufällig, oder gar nicht"

Heute habe ich wieder einen gefunden und zwar zufällig, als ich ihn gar nicht gesucht habe!
Allerdings war der schon tot unbd lag völlig verschrumpelt und trocken in einer Ecke.
Interessanterweise war das hinter dem Dünger-Regal. Allerdings war das Regal mit den Töpfen keine 10m entfernt.

Eigentlich wollte ich Holocnemus pluchei in diesem OBI-Baumarkt finden, die gab es dort leider nicht.

Der Fundort:
Grenzallee/Naumburger Str. 33
12057 Berlin-Neukölln
(MTB 130-470-1)

Liebe Grüße,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #20 am: 2011-07-28 20:05:48 »
Moin Jonathan,
willst doch nicht vor deiner Semiar-Reise noch kurz zu uns kommen um den
Nelima silvatica - so neben bei - zu finden?
Lars Friman

P.S. Den L. sp. A bitte ins Alk versenken und aufbewahren.

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #21 am: 2011-07-28 20:14:56 »
Hallo Lars!

Morgen um 14 Uhr fährt mein Bus, tut mir leid!
Hoffentlich sind die Nelimas im Oktober noch da!

Kann ich den L. sp. A nicht auch trocken aufbewahren?
Den habe ich schon in eine Filmdose getan, da der so pupstrocken ist.

Liebe Grüße,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #22 am: 2011-07-28 20:21:30 »
Moin Jonathan,
wegen Parasiten und sonswas.
Lars Friman

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #23 am: 2011-08-02 18:17:52 »
Moin,
das Tierchen fühlt sich immer noch sehr wohl in einem 10 Liter Eimer.
Lars Friman
« Letzte Änderung: 2011-08-02 18:20:17 von Lars Friman »

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15026
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Leiobunum sp. A?
« Antwort #24 am: 2011-08-04 13:14:05 »
Hallo, was bedeutet denn dieses A hinterm Namen?

Damit ist die bisher nicht identifizierte Leiobunum-Art gemeint, welche seit geraumer Zeit einwandert. Schrübe man nur "Leiobunum sp.", könnte man die Nennung nicht von anderen beliebigen Nennungen nicht bis zur Art bestimmter Leiobunumindividuen unterscheiden. Darum wurde ein "A" hinzugefügt. Mit "Leiobunum sp. A" ist also immer diese spezielle Art gemeint.

Siehe auch: http://wiki.spinnen-forum.de/index.php?title=Leiobunum_sp._A

HTH, Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Nummer zwei
« Antwort #25 am: 2011-09-18 08:50:39 »
Hallo Forum!

Es ist unfassbar, gestern habe ich wieder einen im selben Baumarkt gefunden!
Ich vermute mal, dass es dort noch mehr geben wird. Das ist für mich kein Zufallsfund mehr.

Erstaunlich ist, dass auch dieses Tier im guten Verfassungszustand ist und alle 8 Beine hat. Eigentlich hätte ich Transportschäden vermutet, wenn sie denn mit den Töpfen kämen.

Könnt ihr sagen, was das für ein Geschlecht ist?

Lars, willst du den auch haben?

LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-09-18 08:53:25 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Nummer zwei
« Antwort #26 am: 2011-09-18 09:24:13 »
Hallo Jonathan,

Könnt ihr sagen, was das für ein Geschlecht ist?

Das ist eine recht üngünstige Fotoperspektive, wirkt auf mich allerdings wie ein Männchen.

Zitat
Erstaunlich ist, dass auch dieses Tier im guten Verfassungszustand ist und alle 8 Beine hat. Eigentlich hätte ich Transportschäden vermutet, wenn sie denn mit den Töpfen kämen.

Die dürften weniger mit Töpfen als eher mit sonstigem Baumaterial verteilt werden.

Viele Grüße
Karola

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #27 am: 2011-09-20 20:33:47 »
Moin,
traurige Neuheiten! Noch bis zum Antritt meiner Reise nach  Finnland am 15.09.2011 war
die L. sp. A in seinem Eimer noch voll in Ordnug, aber heute muss ich festestellen, dass er
nicht mehr da ist, sondern vermutlich -nach seinem Tod- durch die Asseln restlos widerver-
wertet wurde. Nichts als die letzten Bilder von ihm sind übrig geblieben. Der Knecht lebte
also genau 3 Monate, vom 19.07.2011 bis zum 19.09.02011.
Lars Friman
 
« Letzte Änderung: 2011-09-20 20:37:36 von Lars Friman »

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5961
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #28 am: 2011-09-20 21:38:18 »
Das ist ja Schade!

Ist ein Ausbruch auszuschließen?

Dann musst du den anderen wohl auch noch nehmen...

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #29 am: 2011-09-20 21:39:41 »
Moin Jonathan,
welchen anderen?
Lars Friman