Autor Thema: Leiobunum sp. A? <=  (Gelesen 2936 mal)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #30 am: 2011-09-20 21:40:10 »
ich habe doch wieder einen im Baumarkt gefunden, siehe Fotos!
Eigentlich müssten die Baumärkte mal näher untersucht werden.

Wie viele wohl dort leben?


LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-09-20 22:20:06 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Ist das schon wieder einer?
« Antwort #31 am: 2011-09-29 08:47:59 »
Hallo Forum!

Gestern Abend konnte ich an der Hauswand zwischen den roten Leiobunum limbatum einen schwarzen Leiobunum finden. Den habe ich sofort einfangen und heute früh fotografiert.
Etwas anderes als der neue Leiobunum sp.A kann das ja nicht sein, oder?
Ich frage mich wirklich wo der her kommt! Jetzt ist er nicht mehr im Baumakrt sondern auch frei unterwegs!

Das Tier aus dem Baumarkt vor 2 Wochen habe ich ja noch, also ein Ausbruch ist ausgeschlossen.

Ich bin ja gespannt, wann der erste Klumpen von 5000 Tieren hier zu finden ist...

Interessanterweise hat der keine weißen knie mehr, wie der erste den ich fand. Dunkeln die auch nach im Alter?

LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-09-29 08:50:06 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #32 am: 2011-09-29 10:10:19 »
Moin Jonathan,
das sieht ja gut aus. Nach Wijnhoven (2011:Fig3) haben die adulten Männchen
keine hellen Gelenke. Gibt es bei Dir in der Nähe einen Friedhof?
Lars Friman
« Letzte Änderung: 2011-09-29 10:11:50 von Lars Friman »

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #33 am: 2011-09-29 19:55:12 »
Guten Abend!

Danke Lars für die Geschlechtsbestimmung un den Friedhofshinweis.
Ja, ich habe hier einen ganz in der Nähe (s<200m).
Vorhin war ich dort mal nachschauen. An der Mauer und an den Wände habe ich  sehr viele Weberknechte gefunden:
3x Opilio canestrinii, 1x Odiellus spinosus und massenhaft Phalangium opilio / Mitopus morio.
Leiobunum
gab es nicht, nicht mal L. limbatum.

Es bleibt immer noch eine spannende Frage, wie viele sp.A hier leben.

LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-10-11 22:13:30 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #34 am: 2011-10-05 19:57:53 »
Der Kumpel ist vor meiner Abreise am Freitag verstorben.
Er liegt nu in Ethanol.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #35 am: 2011-10-06 17:52:55 »
Moin Jonathan,
aber er ist mindestens immer noch da!
Lars Friman

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #36 am: 2011-10-11 22:12:53 »
Hallo Forum, hallo Lars!

Ich dachte mich trifft der Schlag, als ich eben an der Hauswand ein fettes Weibchen gefunden habe!
Natürlich habe ich es eingefangen und in ein Behältnis gesetzt, getrennt vom noch lebendem Männchen.
Übrigens hat sie wieder helle Knie, sieht man im Ausschnitt natürlich nicht. Allerdings sind die Knie dunkler, als vom Tier im Juli.

Sollte ich die verpaaren, oder es eher bleiben lassen?

Ich würde gerne mal wissen, ob es einen Sammelplatz gibt, oder sie hier vereinzelt leben.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #37 am: 2011-10-11 23:12:53 »
Moin Jonathan,
na dann gibts es nur eins (Fotos haben wir ja nun von der Magd/dem Knecht).
Du markiertst Deinen L. sp. A mit einem wasserfesten (?) hellen Nagellack (o.ä)
und schickst sie dann weg (läßt sie wieder frei). Wenn Du dann später (tagsüber)
deiner Magd findest, sind wir weiter.
Lars Friman

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #38 am: 2011-10-12 08:04:19 »
Guten Morgen Lars!

Wenn ich die Dame freilasse, markiert oder nicht, werde ich sie bestimmt nicht wiederfinden. L. sp. A habe ich bei mir am Haus bisher zwei mal gefunden und nur nachts.
Eigentlich müsste man ihr einen kleinen Peilsender verpassen. Dann wäre der Schlafplatz evlt. zu orten.
Aber das ist eine utopische Vorstellung, solche Sender gibt es wohl für Knechte noch nicht.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4365
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #39 am: 2011-10-12 09:33:52 »
Hallo Jonathan,

ich habe vor ein paar Wochen ein Männchen bei mir am Haus freigelassen und habe es hinterher noch ein paar Mal wiedergesehen. Also, einen Versuch ist es wert.

Katja

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #40 am: 2011-10-12 21:59:44 »
Hallo Katja!

Was bringt mir denn das wiederfinden eines einzelnen Tieres?
Ich würde gerne mal die Ansammlung sehen. Die Wände der Nachbarn möchte ich nur ungern absuchen.

Übrigens konnte ich sie erfolgreich verpaaren. Das hat ca. 10 Sekunden gedauert.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4365
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #41 am: 2011-10-12 22:04:08 »
Was bringt mir denn das wiederfinden eines einzelnen Tieres?

War nur so eine Idee, weil Lars es vorgeschlagen hatte. Du mußt es ja nicht machen.

Katja

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #42 am: 2011-10-13 11:07:13 »
Moin Jonathan,
dann siehtst Du, wenn Du eine Aggeregation gefunden hast, ob Dein
Knecht dabei ist. Es werden wohl mehrere Aggregationen bei Dir geben. 
Lars Friman

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #43 am: 2011-10-13 17:32:00 »
Hallo Lars!

Also an meiner Hauswand ist nichts.
Auf die anderen Grundstücke möchte ich nicht ungefragt, sonst kann ich mir als Einbrecher noch ganz andere Wände ansehen! Ich bringe die beiden Sa. mal mit.

Hast du denn weißen Nagellack?

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #44 am: 2011-10-19 17:56:13 »
Hallo Lars!

Ich habe nochmal Freilandfotos bei der Freilassung gemacht.
Welches der beiden Fotos sollten wir nehmen?
Ich fände das zweite besser.

LG,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2011-10-19 17:58:34 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4365
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #45 am: 2011-10-19 19:06:14 »
Welches der beiden Fotos sollten wir nehmen?

Wofür?

Katja

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #46 am: 2011-10-19 20:49:29 »
Moin Jonathan,
auch wenn wir s/w-Bilder veröffentlichen wollen, müssen die
Originalbilder nicht schwarz sein. Von den beiden Bilder werden
wir wohl keine nehmen. Ich habe aber noch ein paar Bilder hier.
Deinen Text habe ich, also kommen wir doch weiter.
Lars Friman

@Katja: wir wollen den Fund von L. sp. A. kurz veröffentlichen.

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #47 am: 2011-10-19 21:49:31 »
Guten Abend Lars!

Meinst du, wir nehmen gar keine Fotos von den Berliner Tieren?

Was soll ich denn noch schreiben?

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #48 am: 2011-10-20 15:19:13 »
Moin Jonathan,
alles über eMail.
Lars Friman

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4365
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #49 am: 2011-10-20 18:43:22 »
@Katja: wir wollen den Fund von L. sp. A. kurz veröffentlichen.

Aha. Dann könnt Ihr ja schon mal für das Buch üben.

Katja

Dennis Rupprecht

  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #50 am: 2011-10-29 17:04:59 »
Hallo,

wenn die Art schon lange bekannt ist, wieso hat sie dann noch keinen richtigen Namen? Wer darf das eigentlich machen?

Grüße,
Dennis

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #51 am: 2011-10-29 19:07:47 »
Moin Dennis,

soviel ich weiß, ist bei dieser Art noch einiges im Dunklen: Herkunft, Verwandtschaft etc. (hier ein aktueller Artikel zur Biologie: http://www.geldersepoort.net/publicaties/AM41_17_30.pdf).
Wenns soweit ist, sollte aber der Entdecker der Art (bzw. derjenige, der die Art definitiv beschreibt) auch den Namen vergeben dürfen. Wir werden uns wohl auf Leiobunum hayensis freuen dürfen ;-)

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #52 am: 2011-10-29 19:17:23 »
Moin Dennis,

tja, die Gattung Leiobunum ist eine sehr artenreiche Gattung. Aus Europa sind mindestens
14 Arten beschrieben worden, weltweit (und die Art Leiobunum  sp. A. ist ursprünglich nicht
"europäisch") sind über 100 Arten beschrieben worden. Nun, wenn Du eine neue Art aufstellen
willst, solltest Du die ganzen Arten (Holotypen; Diagnosen) genauestens angeschaut haben
bevor Du etwas neues in die Welt setzt.

In Prinzip (aber gegen die ungeschrieben Regeln) kannst Du die Art benenne und Beschreiben,
aber ich denke, keine Zeitschrift würde Deine Beschreibung akzeptieren, da bekannt ist, dass
mindestens 3 anerkannte Forscher über die Art L. sp. A bereits Veröffentlichungen publiziert
haben.     

Lars Friman 


@Jörg: wenn Hay die Art selbst oder auch al Co-Autor beschreibt, kann er sie nätürlich nicht L.
hayensis
benennen.

P.S. Da fällt mir ein, dass ich selbst eine neue Hai-Art beschrieben habe: Ohiolepis frohnrathensis
(Devon, Eifel) 

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #53 am: 2011-10-29 21:36:52 »
Guten Abend Forum!

Danke Jörg, für den Link, der Artikel ist ja klasse! Am Besten ist das Vorher- und Nachher-Foto mit der Schnake.

Ich war gestern nochmal am Friedhof nachsehen: Opilio canestrinii überall, aber keine Leiobunum.
Ehrlicherweise glaube ich nicht, dass die bei mir so große Schlafgesellschaften bilden. Die würden ja sofort weggeputzt werden, wenn die sich an einer Hauswand niederlassen.


LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Neues Jahr, neue Funde!
« Antwort #54 am: 2012-01-17 18:41:51 »
Guten Aben Forum!

Kaum sind wir in 2012 gibt es schon wieder Leiobunum sp.A!

Zusammen mit Nils Reiser war ich in genau diesem Baumarkt. Nils konnte dort ein totes Tier und, damit rechnete ich nie und nimmer, ein noch lebendes Weibchen finden!
Freundlicherweise durfte ich die Trockenleiche und das Weibchen mitnehmen, siehe Foto. Damit das Weibchen nicht den Kadaver auffrisst (war schon dabei), habe ich sie getrennt. Ich bin total begeistert, dass wir sie wieder finden konnten!
Im Freien haben wir noch nach einer möglichen, noch bestehenden, Aggregation gesucht. Leider gab es da keinen einzigen Weberknecht, dafür viele Larinioides sclopetarius und Dictyna civica.

Anbei noch ein zweites Foto der Methusalem-Omi. Dass sie heller als sonst ist, liegt das an den ergrauten Haaren?

Begeisterte Grüße,
Jonathan
« Letzte Änderung: 2012-01-30 13:01:18 von Jonathan Neumann »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #55 am: 2012-01-30 12:53:49 »
Das Weibchen hat heute über Nacht das zeitliche gesegnet.
Sie liegt nun Alkohol.

Lars, möchtest Du sie haben?

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #56 am: 2012-01-30 12:57:52 »
Moin Jonathan,

ja ich nehme sie.

Überigens:Soll ich am Donnerstag so um 13:00 vorbeikommen?

Lars Friman 

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #57 am: 2012-01-30 13:00:16 »
Das passt wunderbar!
Möchtest du dann mittagessen?
Wäre gut, wenn ich das weiß.

Anbei ein Foto der Verblichenen,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Lars Friman

  • Gast
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #58 am: 2012-01-30 13:11:11 »
Moin Jonathan,
ne, nur schwarzen Kaffee. Muss ich etwas mitbringen?
Lars Friman

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5962
Re: Leiobunum sp. A? <=
« Antwort #59 am: 2012-01-30 13:26:51 »
Hallo Lars,
hast du vielleicht noch ein komplettes MEN-Heft der letzten Ausgabe?
Darüber würde ich mich freuen, wenn nicht ist das gar nicht schlimm.
Ansonsten brauchst du eigentlich nichts mitbringen.

LG,
Jonathan


CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder